Anzeige

Auf der Flucht aus einem zerrütteten Land

Dies ist mein zweiter Roman, veröffentlicht als Printbuch ISBN 978-3-7450-9198-4  oder e-book 978-3-7450-9376-6


Dieses Buch hat 260 Seiten.

Najmodin, der Afghane, ist die Geschichte der Flucht einer jungen Afghanischen Familie ,ausgehend von Kundus über Kabul, Kandahar und Herat in den Iran. Weiter geht es, teils zu Fuss, teils mit Auto oder Eisenbahn in die Türkei, dann über die Balkanstaaten bis vor die Stacheldrahtverhaue mancher Länder, bis sie nach drei Monaten in Deutschland ankommen.

Inhalt:

Prolog; Die Gotteskrieger; Die Flucht, das letzte Mittel zum Überleben; Fluchtgedanken; Im Iran oder Persien; Durch die Türkei; Griechenland; Mazedonien; Montenegro, das Land der Skipetaren; Bosnien-Herzegowina; Kroatien; Slowenien; Deutschland, wir kommen; Epilog

Klappentext:

Najmodin flüchtet mit seiner Frau und dem kleinen Sohn aus Kundus in Afghanistan vor den mörderischen Taliban. Ihr Fluchtweg führt über Kabul, Kandahar und Herat in den Iran. Von dort geht es via Mashad, Isfahan und Teheran weiter in die Türkei. Hier wie dort erleben sie Terror und Hinrichtungen, denen sie doch entgehen wollten. Von der Türkei kommen sie über die Balkanländer schließlich nach teils unmenschlichen Strapazen in Deutschland an. Die Erzählung ist fiktiv, aber in den Beschreibungen von Land und Leuten doch sehr authentisch. Begegnungen mit den Bewohnern der durchwanderten Länder machen 260 Seiten äußerst lesenswert.

.....
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.