Anzeige

Amselsterben in Rheinland-Pfalz: Usutu-Virus bald in ganz Deutschland?

In Deutschland sterben derzeit wieder massenhaft Amseln am Usutu-Virus (Foto: piqs.de)
In S√ľdwestdeutschland sterben derzeit bis zu zehn Amseln pro Tag. Schuld daran ist erneut das afrikanische Usutu-Virus. Mittlerweile sei auch ein Mensch mit dem Erreger infiziert. Laut Expertenmeinung k√∂nnte sich das Virus bald √ľber weitere Teile Deutschlands ausbreiten.

Es war Sommer 2011: Damals starb in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-W√ľrttemberg jede zweite Amsel am Usutu-Virus. An manchen Stellen fielen drei Viertel der Amseln dem Tropenfieber zum Opfer. Nun ist Usutu erneut f√ľr ein Massensterben der V√∂gel in Deutschland verantwortlich. Im Ludwigshafener Raum in Rheinland-Pfalz gebe es jeden Tag bis zu zehn tote Amseln. Selbst die K√ľken im Nest seien nicht davor gefeit.

Usutu-Virus genauso schlimm wie 2011
Die Experten von der Kommunalen Arbeitsgemeinschaft zur Bek√§mpfung der Stechm√ľckenplage am Oberrhein (KABS) hatten beim erneuten Ausbruch des Virus gehofft, dass die Amseln mittlerweile Resistenzen gegen den Erreger entwickelt h√§tten. Doch leider fallen ebenso viele Singv√∂gel Usutu zum Opfer wie 2011, als es zum ersten Mal in Deutschland nachgewiesen wurde. Laut Prognose der KABS-Mitarbeiter habe das Virus das Potential, sich noch √ľber Jahrzehnte in der Bundesrepublik zu halten und Millionen von Singv√∂geln zu t√∂ten.

Was ist das Usutu-Virus?
Urspr√ľnglich stammt das Usutu-Virus aus Afrika und wird von Stechm√ľcken √ľbertragen. Verwandt ist es mit dem West-Nil-Virus. Insbesondere Singv√∂gel erkranken an dem Virus, bei Amseln f√ľhrt Usutu oftmals zum Tod. F√ľr S√§ugetiere und Menschen geht vom Usutu-Virus im Normalfall nur eine geringe Gefahr aus. Bei einer Infektion mit dem Erreger treten Symptome wie Fieber und Hautausschl√§ge auf ‚Äď √§hnlich wie bei einer Sommergrippe. Lediglich bei Leuten mit einer Immunschw√§che k√∂nne das Virus zu einer Gehirnentz√ľndung f√ľhren.
0
1 Kommentar
36.529
Gabriele F.-Senger aus Langenhagen | 24.08.2012 | 13:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.