Anzeige

96-jähriger Auschwitz-Buchhalter Oskar Gröning ist hafttauglich und muss ins Gefängnis 30.11.2017

29.11.2017, 17:25 Uhr | AFP
Oskar Gröning (Quelle: dpa/Archiv/Axel Heimken/dpa/Pool) Die Beschwerde wegen Haftuntauglichkeit vom früheren SS-Mann Oskar Gröning wurde abgelehnt. 
Der frühere SS-Mann Oskar Gröning muss seine vierjährige Gefängnisstrafe wegen Beihilfe zum Massenmord antreten. Ein Gericht sieht bei dem 96-Jährigen keine Haftuntauglichkeit.

Gröning hatte am Landgericht Lüneburg Vollstreckungsaufschub wegen Haftuntauglichkeit beantragt und war dort ebenso gescheitert wie nun vor dem Oberlandesgericht in Celle. Das OLG geht den Angaben zufolge auf Grundlage von Sachverständigengutachten davon aus, dass Gröning trotz seines hohen Alters hafttauglich ist. Es verstoße zudem nicht gegen Grundrechte des Verurteilten, ihn die Strafe antreten zu lassen.

Es sei die Pflicht des Staates, das Vertrauen der Bürger in die Funktionsfähigkeit staatlicher Institutionen zu schützen und die Gleichbehandlung aller in Strafverfahren rechtskräftig Verurteilten zu gewährleisten.

Von 1942 bis 1944 in Auschwitz

Gröning war Mitglied der Waffen-SS und gehörte von 1942 bis 1944 zum Verwaltungspersonal des Vernichtungslagers Auschwitz, wo er in der sogenannten Häftlingsgeldverwaltung tätig war. Die Anklage beschränkte sich auf die Zeit der sogenannten Ungarn-Aktion. Dabei waren im Frühsommer 1944 innerhalb von knapp zwei Monaten weit mehr als 400.000 Juden aus Ungarn nach Auschwitz verschleppt und meist sofort ermordet worden.

Gröning sortierte das bei den Opfern gefundene Geld und leitete es nach Berlin weiter. Zudem bewachte er in einigen Fällen das Gepäck der Deportierten auf der sogenannten Rampe. Im Prozess gestand Gröning umfassend und bekundete mehrfach seine Reue.
Quelle:http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/justiz...
0
2 Kommentare
13.437
Hans-Joachim bartz aus Hattingen | 30.11.2017 | 15:04  
57.645
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 01.12.2017 | 01:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.