Anzeige

Bergbau kehrt 2017 ins Erzgebirge zurück 3.12.2017

Wie heute ein Radiosender berichtete, rücken schon am 5. Dezember Bagger für die ersten Bauarbeiten in Pöhla an. So wird das Abteufen des Erkundungsschachtes vorbereitet. Das Ziel ist es. Wolfram, Zinn und Flussspat dort abzubauen. Außerdem sollen drei Erzlagerstätten erschlossen werden. Schon 2012 genehmigte das Sächsische Oberbergamt einer Aktiengesellschaft, in der Nähe von Pöhla und Globenstein die Bodenschätze zu heben.
Die Erkundungsbohrungen liefen bis jetzt und schon im Frühjahr soll der Förderturm errichtet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.