Anzeige

Am KD-Häuschen in Linz am Rhein.

Die Erinnerung ist immer noch wach. Als Kind, damals noch in Alzey wohnend, bin ich oft zu dem Schrankenwärterhäuschen an der Wormser Straße gelaufen. Diesen Mann habe ich bewundert, der in dem kleinen Haus gewohnt hat (habe ich jedenfalls gedacht, dass er dort wohnt). Er hatte wunderschöne Blumen um das Schrankenwärterhäuschen gepflanzt. Ein Paradiesgarten für mich als Kind.

So etwas habe ich hier in Linz am Rhein wiederentdeckt. Es ist zwar kein Schrankenwärterhäuschen sondern ein KD-Häuschen, aber in diesem wohnt (mittlerweile weiß ich, dass sie da nicht wohnen, diese Männer), auch ein Mann, der ebenfalls seine Arbeitsstelle mit Blumen verschönert. Wer nicht weiß, was KD ist – es ist die „Köln-Düsseldorfer Rheinschiffahrt“. Ich bin zwar kein Kind mehr, aber immer noch so fasziniert von diesen Männern, die in den kleinen Häuschen “wohnen“ und sie mit Blumen verschönern.

Besonders herrlich war der Empfang wenn man in Linz mit dem Schiff anlegte im letzten Jahr. Der Landungssteg war geschmückt mit Geranien, und sie erfreuten die Gäste mit ihrem herrlichen Duft.

Es bereitet auch mir immer wieder großes Vergnügen am Rheinufer entlang zu gehen und die Blumenpracht zu bewundern.
1
2
1 3
1 1
1 2
1
3 3
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
1.286
Helmut W. Fanck aus Hannover-Mitte | 29.07.2009 | 04:32  
9.348
Jürgen G. O. Stephan aus Peine | 20.07.2011 | 21:51  
68.151
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 20.07.2011 | 22:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.