Anzeige

Eine Fahrt durch das Atlasgebirge.

Wir machen eine kleine Fahrt durch den westlichen Teil.
Alma (Marokko): Atlasgebirge | Der Hohe Atlas durchzieht Marokko von der atlantischen Westküste über 700 km bis zur algerischen Grenze. Wir machen eine kleine Fahrt durch den westlichen Teil.

Beduinen sitzen am Straßenrand unter niedrigen Bäumen, drum herum weiden Schafe, Ziegen und kleine Kamele. In einer Senke stehen die Zelte der Beduinen.

Ansonsten gibt es Berge und Berge und sonst nichts. Auf der engen Gebirgsstraße begegnet uns nur selten ein Auto.

Die Berber sind die Ureinwohner Marokkos. Im siebten Jahrhundert drangen die Araber in das nordafrikanische Land vor. Die stolzen Berber zogen sich in die Berge zurück und sind bis heute dort geblieben. Sie leben im Atlas ihr eigenes ganz einfaches Leben.

Es ist eine ganz faszinierende Landschaft durch die wir fahren. Im Winter sind die Gipfel der Berge sogar schneebedeckt. Während der Schneeschmelze werden die jetzt trockenen Wadis zu reisenden Bächen.
1
3
3
1
2
1
1
2
1
1
1
2
1
2
1
1
1
1
3
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.