Anzeige

Gedenkstätte des Grubenunglücks von 1963 in Lengede

Gedenkstätte in Lengede am Grubenweg
Am Samstag den 24 Oktober 2009 jährt sich zum 46 mal der Unglückstag des Grubenunglücks auf der Eisenerzgrube Lengede/Broistedt (Schacht Mathilde).29 Bergleute verloren dabei ihr Leben.Auf der linken Gedenktafel befinden sich die Namen der Bergleute die nicht geborgen werden konnten. Auf der rechten Tafel sind die Namen der Bergleute aufgeführt die in ihren Heimatorten beerdigt worden sind.
Ein weiters Unglück ereignete sich am 26.01.1968.Bei einer Sprengstoffexplosion starben 12 Bergleute.
Die Förderung der Eisenerzgrube wurde am 30.12.1977 eingestellt.Im Rathaus der Gemeinde Lengede gibt es eine Dauerausstellung über das Grubenunglück.Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten der Gemeinde besucht werden.Außerdem können bei der Gemeinde Führungen durch die Ausstellung in Verbindung mit einem Diavortrag beantragt werden.
Weitere ausführliche Details findet man im Internet unter"wunder von lengede.de"und dann unter dem Link "Hintergründe".
1
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
9.384
Hans-Christoph Nahrgang aus Kirchhain | 22.10.2009 | 20:53  
2.156
Das echte Ekel mit Herz aus Peine | 23.10.2009 | 05:38  
144
Kulturverein Lengede e.V. von 1981 aus Lengede | 23.10.2009 | 22:26  
6
Werner Cleve aus Lengede | 27.10.2009 | 10:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.