Anzeige

Der älteste Flugplatz der Welt befindet sich bei dem Ort Stölln bei Neustedt / Dosse in Nordbrandenburg

Iljuschin IL62
Der deutsche Ingeneur Otto Lilienthal studierte den Flug der Störche und baute danach seine ersten Flugmodelle.Er war der Pionier des Fliegens.Er führte als erster Mensch auf dem Gollenberg bei Stölln Flugversuche durch.
Im August 1896 stürzte er aus 17mtr Höhe auf dem Gollenberg ab und starb in einem Berliner Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen.Durch die Weiterentwicklung seiner Flugmodelle und die beginnende Motoriesierung wurde die Fliegerei zu dem was sie heute ist.Noch immer wird am Gollenberg Flugsport betrieben,womit sich in Stölln der älteste Flugplatz der Welt befindet.
Am 23.10.1989 landete ein Langstreckenflugzeug der Interflug vom Typ Iljuschin IL 62 auf dem nur 860 mtr langen Segelflugplatz in Stölln.Diese Leistung ging in das Guinessbuch der Rekorde ein.Das Flugzeug wird auch nach dem Vornamen von Lilienthals Frau liebevoll " Lady Agnes " genannt. In dem Flugzeug befindet sich eine Ausstellung und ein Standesamt wo auch geheiratet werden kann.Es haben schon viele Paare wahrgenommen.
Auf dem Gollenberg erinnern eine große Skulptur sowie ein Gedenkstein an der Absturzstelle an den Flugpionier.
Weitere interessante Berichte und ein Video von der Landung der Iljuschin gibt es unter "www.otto-lilienthal.de ".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.