Anzeige

Mit versteckter Kamera im JOBCENTER LEIPZIG.

Leipzig: Jobcenter | Das gab es noch nie, aber dem Giftspritzer-Verlag ist es gelungen: Mit versteckter Kamera begleiteten wir Frau Dr. Paula P. zum Leipziger Jobcenter und filmten das Gespräch zwischen den Jobcenter-Mitarbeitern A. Hiller, seinem Praktikanten A. Speer und Frau Dr. Paula P.! Endlich konnte filmisch dokumentiert werden, wie menschenunwürdig Langzeitarbeitslose von den Gehilfen des Jobcenters traktiert und zu niedrigen Tätigkeiten gezwungen werden. Ein Dokument für WikiLeaks. Sehen Sie sich bei einem guten Glas Rotwein den Film an und staunen Sie über die Unverfrorenheiten der “Agentur für sinnfreie Arbeiten”…

Promovierte Atomwissenschaftlerin wird zu entwürdigender Arbeit gezwungen.

zum Filmdokument
0
1 Kommentar
8.543
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 17.12.2012 | 16:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.