Anzeige

Vernissage Kleine Galerie Witzhelden Thomas Siefer & Klaus Dreikausen

Leichlingen (Rheinland): Kleine Galerie Witzhelden Karin Unselm | FARBEN-REICH:
Künstlerische Vielfalt präsentiert sich in Witzhelden
Zur Frühjahrs-Ausstellung FARBEN-REICH lädt Karin Unshelm in ihreKLEINE GALERIE in Witzhelden ein. 

Öffnungszeiten
Vernissage: Freitag: 22. März 2019, ab 19:30 Uhr
Samstag: 23.03., 30.03., 06.04.2019 jeweils 16:30 - 19:00 Uhr
Sonntag: 24.03., 31.03., 07.04.2019 jeweils 11:00 - 16:00 Uhr

Der Titel ist Programm.
Die beiden Ausstellenden, Thomas Siefer aus Leichlingen und der Solinger
Klaus Dreikausen, präsentieren ihre Werke, die sich insbesondere durch ihre
Farb- und Gestaltungsvielfalt auszeichnen.
„Der Reiz der Exponate liegt besonders im Farbenreichtum und der Ausstrahlungskraft“ so Karin Unshelm, „daß sich die Arbeiten hervorragend ergänzen, hat mich von Anfang an begeistert.“ Man darf also gespannt sein, bis zur Vernissage.
Thomas Siefer beteiligt sich an der Ausstellung mit Malerei und Skulpturen. Ihn
interessiert insbesondere deren Übergang: wo sich „Farbe“ selbst ins
„Körperliche“ wandelt sowie das Skulpturale einen (über die Malerei
hinausgehenden) Reichtum an Farben erschafft. Das Kreative beschreibt er
gerne „als ein Wunder“, bei dem immer wieder Geistiges oder Emotionales „in
Form“ kommt und „Wirklichkeit“ wird.
In der Künstlerischen Gestaltung wird dabei manches aus der Lebenswelt
„verdichtet“ – durchaus im mehrdeutigen Sinne: sprachlich, materiell und geistig.
Sie erzeugt so manchmal etwas Poetisches, Anmutendes, während sie
gleichzeitig die Welt mehrdimensional unter die Lupe nimmt und aus der Vielfalt
an Perspektiven eine „neue“ gleichsam „herauspresst“.
Weitere Informationen unter: www.siefer.ag

Klaus Dreikausen ist in der Ausstellung mit Werken der Digital-Druck-Grafik
vertreten. Sein künstlerischer Zugang beruht auf Impressionen und
gesammelten Erfahrungen. Die Erlebnisse jedes einzelnen Tages prägen die
visuelle Aufnahme und das imaginäre, persönliche Archiv. Bild- und
Erlebniswelten verschmelzen. Geschwindigkeit und Intensität des Erlebten
entscheiden über Präsenz und Vergessen.
Es geht um die Materialisierung und Visualisierung gelebter Erfahrungswerte,
angereichert mit Ideen und Perspektiven, umgesetzt mit aktuellen Mitteln der
digitalen Welt. Grafische Werke, malerisch, konstruktiv und farbenreich, von der
Arbeitsebene zur Wirklichkeit, zur Betrachtung und Entdeckung. Im individuellen
Dialog. Weitere Informationen unter: www.dreikom.de

Die Künstler sind während der angegebenen Öffnungszeiten anwesend.

Die musikalische Begleitung der Vernissage übernimmt Klaus Luchtenberg
aus Solingen am Klavier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.