Anzeige

Zweites Spiel in Folge verloren

Energisches Durchsetzen des Kreisläufers: Hendrik Edeler
Das 2. Heimspiel nach einander brachte die 1. Herren Mannschaft nicht auf die Siegerstraße. Gegen den Gast aus Alfeld verloren sie mit 29:35 Toren (Halbzeit 12:18 Toren).
In der ersten Halbzeit standen sich zwei Mannschaften auf Augenhöhe gegenüber. Dennoch gelang es Alfeld immer mit einem Tor vorn zu liegen, dem die Mannschaft aus Lehrte hinterher laufen musste. Im Angriff warfen sie den Ausgleich, der auf der Anzeigetafel nicht lange stehen blieb. Schnell setzten sich die Gäste erneut mit zwei Toren ab. Lehrte gab sich nicht auf und schon segelte der Ball erneut zum Ausgleich ins gegnerische Tor. Doch irgendwie verloren die Lehrter ihren Spielfluss, leichte technische Fehler schlichen sich ins Spiel die die Gäste konsequent nutzen und die Führung bis zu sechs Toren ausbauten. Zwar verkürzten die Schützlinge um Trainer Lutz Ewert, doch nicht immer beendeten sie ihre Angriffe erfolgreich. Bereits nach der ersten Halbzeit stand es12:18 Tore für den Gast aus Alfeld.
In Hälfte zwei hatten die Lehrter Anwurf, preschten energisch nach vorn und warfen nach wenigen Sekunden den ersten Treffer. Allerdings schafften sie es zu keiner Zeit den Gast aus Alfeld zu gefährden oder gar den Anschluss zu verkürzen. Mitte der 2. Halbzeit keimte Hoffnung der Fans auf, denn bis auf vier Tore rückte Lehrte näher an Alfeld heran. Gerade in dieser Phase des Spiels verhängten die Schiedsrichter zwei Minuten Strafen für Lehrter Spieler. Warum blieb fraglich, denn nun bekam Marcel Wendt nach der 3. Zeitstrafe die rote Karte. Zwar bäumten sich die Spieler gegen die Niederlage auf, doch der schwache Torabschluss brachte nicht den Erfolg. Letztendlich verloren die Lehrter nach einer über weite Strecken des Spieles schwachen Leistung mit 29:35 Toren.
Bleiben noch fünf Punktspiele in der Saison, davon zwei Heimspiele, um den Tabellenplatz (zurzeit der 4.) zu festigen oder möglicherweise noch den 3. zu erreichen. Denn in der Endphase der Saison wird erkennbar das jede Mannschaft um jeden Punkt kämpft.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.