Anzeige

Volkslauf Bordenau und Frühjahrslauf Weiden - Post SV Läufer erfolgreich im Ziel

Post SV Lehrte: Knut (Foto: Knut Barnstorf)
Trotz des nicht gerade einladenden Wetters waren Läufer des Post SV Lehrte am Start von Duathlon- und Laufveranstaltungen.

Knut Barnstorf hatte sich entschieden, am Sonntag in Bordenau statt am Samstag in Springe zu starten. Er hatte Glück, das Wetter war am Sonntag zwar noch eisig aber nicht so fies windig und glatt wie am Samstag. Mandy Krause war dagegen in Süddeutschland unterwegs und hatte zumindest nicht ganz so eisige Bedingungen wie die Läufer hier in Norddeutschland. Detlef Oppermann ging dagegen am Samstag auf die eisige Strecke in Springe um die 10 km zu bewältigen.

Mandy war am Samstag am Start ihres zweiten Duathlon in diesem Jahr. In Dietlburg bei Regensburg suchte sie die ganz große Herausforderung beim "Jag de Wuidsau" Cross-Duathlon. Eine Veranstaltung die nicht für Weicheier gedacht ist! Bei der Veranstaltung sind 17,4 km auf dem Rad und 5,2 km auf einer Crosstrail Laufstrecke zu absolvieren. Die Radstrecke mußte dabei 4 mal durchfahren werden und es mußten jedesmal 104 Höhenmeter - in Summe somit 400 Höhenmeter - bewältigt werden. Auf jeder der zwei Laufrunden von 2,6 km waren immerhin noch 80 Hm zu überwinden. Der erste Teil der Laufrunde muß laut Veranstalter wegen der starken Steigung im sogenannten "Allrad" Modus bewältigt werden.

Nach Mandys Aussagen war sie noch nie so nah daran, einen Wettkampf aufzugeben, so schwer war die Radstrecke. Jedoch biss sie die Zähne zusammen und überwand den inneren Schweinehund und wurde als 3. in ihrer Altersklasse W30 belohnt. Nach 2:25 Stunden war sie dann im Ziel. Gut nur, das hier nicht auch noch Schnee gelegen hatte.

Am gleichen Tag war auch Detlef bei widrigen Bedingungen mit starkem Wind und vereisten Strecken inklusive Schneeverwehungen in Springe am Start. Obwohl diese Bedingungen nicht wirklich gut waren, wurden allein auf dieser Strecke 197 Läufer im Ziel registriert. Detlef kam nach 49:38 Min ins Ziel und wurde damit 2. seiner AK M65.

Am Sonntag war Knut in Bordenau und Mandy in Weiden beim Frühjahrslauf am Start. Knut hatte sich 5 km ausgesucht und Mandy die 14 km Strecke. Knut wollte nach dem Celler Wasa Lauf noch einmal entspannt und stressfrei laufen und wählte daher die kürzere Strecke. Nach 22:56 Min war er als 12. Mann und als 2. seiner AK M50 hochzufrieden im Ziel. Für Mandy verlief das Rennen ebenfalls sehr gut. Von der 14 km Strecke kam sie als 1. Frau - und somit Siegerin - nach 1:05:59 Stunden zurück ins Ziel. Als diejenige mit der weitesten Anreise - und auch noch Siegerin - erhielt sie dafür beim Zieleinlauf entsprechenden Applaus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.