Anzeige

TSV Steinwedel I vs. HSC Langenhagen II

Unser Motto zum ersten Heimspiel (17.11.12) nach den Herbstferien war ganz klar: „Nach den Ferien ist vor den Ferien!“ Unsere guten Leistungen bis hierher wollten wir natürlich auch weiterhin bestätigen. Wer dachte in den Ferien sind wir faul gewesen und haben mal die Füße hoch gelegt, sah sich allerdings getäuscht.

In den Ferien stand nämlich die zweite Runde des Regionspokals an, in der wir uns gegen die HSG Letter-Marienweder I (Regionsoberliga) nach einem Spiel mit viel auf und ab mit 29:30 durchsetzten konnten. Bei diesem Spiel halfen uns einige Spieler aus unserer zweiten Herren aus, denen wir dafür sehr dankbar sind :-)

Des weiteren spielten wir ein Trainingsspiel gegen den VFL Uetze I, um unser Torwart- und Abwehrspiel noch zu verbessern. Sowohl die Uetzer, wie auch wir waren stark ersatzgeschwächt und trotzdem entwickelte sich ein faires und recht ordentliches Spiel, das wir ebenfalls für uns entscheiden konnten.

Bereits letzte Woche Samstag (10.11.12) starteten wir dann auswärts in die letzten Züge der Hinrunde und mussten bei der TS Großburgwedel II antreten. Durch das gute Arbeiten von Torwart und Abwehr stellten wir hier die Weichen sehr schnell auf Sieg und konnten uns schon nach 15 Minuten sehr deutlich absetzten und die beiden Punkte mit einem deutlichen 19:33 mit nach Hause nehmen.

Somit konnten wir die Wartezeit bis zum ersten Heimspiel nach den Ferien recht ordentlich gestalten und freuten uns nun um so mehr auf unser Heimpublikum.

Die Gäste aus Langenhagen standen vor dem Spiel im Mittelfeld der Liga und waren nicht wirklich einzuschätzen was die tatsächliche Leistungsstärke betraf; konnten sie z.B. eine Woche vorher die TuS Vinnhorst II mit einem Tor besiegen.

Beim Warmlaufen stand uns eine sehr junge Mannschaft gegenüber und somit schwor Frank uns schon vor dem Spiel auf ein sehr hohes Spieltempo ein, in dem wir keine Zeit die Konzentration fehlen lassen durften.

Die Partie begann dann leider doch recht fahrig für uns. Es sammelten sich zum Anfang Unkonzentriertheiten, die in Fang- und Passfehlern, sowie Abwehrschnitzern mündeten. So konnte Langenhagen mit 0:2 in Führung gehen. Doch so langsam lief bei uns das Zusammenspiel besser und wir fanden doch noch den Weg auf das Spielfeld. So entwickelte sich eine enge Partie, die in den ersten 15 Minuten keinen Leistungsunterschied zeigte. Über 0:1, 2:2, 5:5, 6:8 ging es zu einem 9:9. In den letzten 15 Minuten lief unser Motor dann auch endlich mal heiß und nach einer etwas lauteren Auszeit von Frank setzten wir auch endlich mal das um was uns so stark macht.

Aus einer deutlich stärkeren Abwehr konnten wir nun unser Tempospiel aufziehen und uns schnell auf 16:9 absetzen. Langenhagen verlor nun endgültig den Pfaden und konnte zur Halbzeit nur noch Ergebniskosmetik zum 19:13 betreiben.

In der Halbzeitpause machte Frank nochmal deutlich, dass ein Handballspiel 60 Minuten dauert und nicht, wie von uns so gerne gespielt 45-50 Minuten. Somit war unser Ziel für die zweite Halbzeit klar. Auf das Spielfeld kommen und dem ganzen den Deckel aufsetzen.

Das Ziel wurde auch postwendend von uns umgesetzt und wir konnten den Halbzeitstand von 19:13 gleich auf 25:13 ausbauen. In der Phase, in der wir immer stärker wurden, wurden die Herren aus Langenhagen immer schwächer und verloren sich in Einzelaktionen, die für Hagen leichte Beute darstellten. Somit konnten wir über 27:14, 33:16, 34:17 einem deutlichen 34:20 Heimsieg heraus spielen.

Somit konnten wir uns mal wieder bei unseren tollen Heimzuschauern mit einem Sieg und zwei Punkten bedanken.

Dabei waren: Hagen Bauersfeld, Alexander Hecht (8 Tore), Enrico Fraterrigo (3), Björn Wittig (2), Stephen Schmidt (1), Simon Hartman (2), Timo Dienelt (2), Kai Dürr (6), Marten Hinz (1), Oliver Meyer (6) und Nils Hornbach (3)

Trainer: Frank Christ

In den nächsten Wochen kommt es nun zu den „Wochen der Wahrheit!“ Es stehen die letzten Spiele der Hinrunde auf dem Plan, in denen sich zeigen wird in welche Richtung wir uns orientieren werden. Mit der TuS Vinnhorst II am kommenden Samstag, 24.11.12 um 17.00 Uhr, sowie nach einer kleinen Pause am 08.12.12 um 18.00 Uhr in heimischer Halle gegen die HSG Herrenhausen/Stöcken 3 stehen uns noch einmal zwei sehr starke Gegner gegenüber, die sich nicht so einfach besiegen lassen werden.

Hierfür brauchen wir dann auch wieder eure Unterstützung!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.