Anzeige

TSV Steinwedel 1. Herren Handball vs. TSV Friesen Hänigsen

1. Herren TSV Steinwedel
 
Bängeräng - Kiikkkerrekkkiiiii
Am Sonntag, den 27.01. wurden wir zum Auswärtsspiel bei den Friesen aus Hänigsen erwartet.

Hänigsen? Da gab es ja noch die bekannte Rechnung aus der Hinrunde zu begleichen. Die Hänigser konnten im Hinspiel in UNSERER Grünen Hölle 2 Punkte mobsen und sie mit auf ihre Heimreise nehmen.

Leider mussten wir für dieses Spiel auf Stephen, Simon und Hagen verzichten, die wegen Krankheit und Familie aussetzen mussten. Wieder im Team konnten wir Patrick begrüßen, der seine Prüfungszeit überstanden hat und nun wieder mit uns angreifen will, desweiteren wurden Bastian und Marius aus der zweiten Herren für das Spiel nachnominiert.

Nun gut. Rückrunde, Karten neu gemischt und dementsprechend motiviert wollten wir der sehr vollen Halle ein wenig Handball servieren. Vor dem Spiel zeigte unsere 2. Herren schon mit leichten Abstrichen, wie man in Hänigsen zwei Punkte gewinnen kann.

Hänigsen war allerdings gut auf unser Spiel eingestellt und begann mit einer 5:1 Deckungsformation gegen unseren Rückraum zu arbeiten. So mussten wir uns auf diese Formation einstellen und gingen mit 0:1 in den ersten Rückstand.
Nach zähem Beginn zu einem 2:2 schaffte Hänigsen es über viele Kreuzbewegungen unsere Abwehrreihe auseinander zuziehen und den geschaffenen Raum zu nutzen, sodass sie sich 'leicht' auf 6:3 absetzen konnten.

Doch nun fanden auch wir den Weg in die Hänigser Halle und agierten etwas wacher auf dem Feld. Nachdem Anschlusstreffer zum 6:5 erwarfen wir ein 7:7 und konnten erstmals mit 8:10 in Führung gehen. Diese Zwei-Tore-Führung schafften wir nicht in die Halbzeit zu transportieren und mussten kurz vor Schluss noch den 14:14 Ausgleich hinnehmen.

In der Halbzeitpause erinnerte Frank nochmal eindringlich an das Hinspiel, in dem wir es auch durch zu viel TamTam aus den Händen gegeben hatten. Jeder wollte nun eine Schippe drauflegen und somit durch eine intensivere Abwehrarbeit unser Tempospiel endlich mal entfachen.

In der zweiten Halbzeit kamen wir wesentlich besser in das Spiel und ersparten uns unsere obligatorische Auszeit. Über ein 14:15, 15:15 konnten wir uns mehr oder weniger spielentscheidend auf 15:20 absetzen und bauten diese Führung zwischenzeitlich noch deutlicher aus.

Hänigsen erhöhte noch einmal die Spielhärte, wobei sie keines falls unfair wurde, musst dadurch aber mehrere Zeitstrafen hinnehmen und spielte nun fast nur noch in Unterzahl und tat sich auch dadurch mit unserer Abwehr immer schwerer.
Durch unsere deutliche Leistungssteigerung in allen Mannschaftsteilen erspielten wir so ein 16:23, 18:24, 21:25, 23:29, 25:30, 26:32 zu einem sicheren 28:35 Sieg.

Damit konnten wir Revanche für die Hinspielniederlage nehmen und traten die Heimreise mit zwei wichtigen Punkten im Gepäck an!

An der Revanche beteiligt: Robin Schibau, Bastian Flauß, Alexander Hecht (2), Patrick Dienelt (2), Enrico Fraterrigo (7), Björn Wittig (1), Alexander Meyer (8), Marius Niemeyer, Timo Dienelt (1), Kai Dürr (4), Marten Hinz (3), Olli Meyer (5) und Nils Hornbach (2) – Trainer: Frank Christ und Mario Fraterrigo

Nun haben wir wirklich alle unsere Hausaufgaben für das vermeidlich wichtigste Spiel gemacht.

Am 09.02. um 18:00 Uhr in der heimischen Grünen Hölle erwarten wir den Hannoverschen SC zum Spitzenspiel!! Das bedeutet in diesem Fall 1 gegen 2 und ein Sieg unserseits wäre ein ganz deutlicher Fingerzeig in Richtung Regionsoberliga!

Hier gibt es nun keine Ausreden mehr für euch! Für dieses Spiel brauchen wir unbedingt den 8 Mann/Frau auf der Tribüne!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.