Anzeige

TSV Steinwedel 1. Herren Handball vs. TSV Anderten III

Höllen Spektakel in der Grünen Hölle

Am Sonntag (22.09.) empfingen wir zum zweiten Heimspiel die Drittvertretung aus Anderten. Das erste Spiel in der heimischen Hölle hatte wir bekanntermaßen in den Sand gesetzt und somit wollten und mussten wir es diesmal besser machen.

Bis auf Kai, der gesundheitlich passen musste, konnten wir beim Kader aus dem Vollen schöpfen und konnten so konditionell an die Grenzen gehen.
Die Anderter waren zumindest optisch unserer Mannschaft nicht unähnlich was die körperliche Konstitution betraf und somit bereiteten wir uns schon mal auf einen sehr schnellen Gegner vor.

Anderten überraschte in unserem ersten Angriff gleich mal mit einer offensiven 3:3 Abwehr und wollte uns so zum technischen Fehler zwingen.
Davon ließen wir uns nicht verwirren und spielten den freien Mann frei, doch der hatte keine Lust das Tor zu treffen und warf lieber das ganze Spiel über den Torwart an. Nächstes Mal mache ich es wieder besser…

Doch es übernahmen andere Verantwortung und so konnten wir aus einer starken Abwehr heraus mit 3:0 in Führung gehen. Gleich mal vorab gegriffen, diese Führung gaben wir das ganze Spiel nicht mehr aus den Händen. Doch Langeweile kam in diesem Spiel mit Sicherheit nicht auf.

Dank einer mageren Chancenauswertung und einem leichten Hang zum Diskutieren und meckern schafften wir es nicht das Ergebnis frühzeitig deutlich zu gestalten. Über ein 4:1, 7:3, 11:6, 12:8 ging es mit einem 17:12 in die Halbzeitpause.

Hier schonte Frank seine Stimmenbänder nicht und verdeutlichte auf deutliche Weise, dass wir nicht…

mit dem Schiri diskutieren,
mit den Gegner diskutieren,
mit dem Trainer diskutieren,
oder mit dem Mitspieler diskutieren
sollen.

Da die Ansage deutlich genug war und einige von uns schon Tränen in den Augen hatten (Muckel ;)), setzen wir Franks Ansage um und konzentrierten uns wieder aufs Wesentliche – Handball!!! Das können wir eigentlich recht gut.

Man kann nicht sagen, dass wir die ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte verschliefen, doch dank unserer mageren Chancenauswertung erwischte Anderten den besseren Start und konnte aufschließen.

Doch über eine geschlossene Mannschaftsleistung blieben wir im Spiel und brachten den Ball wieder im gegnerischen Tor unter. Über ein 19:14, 21:15, 23:16 ging es in die heiße Endphase. Anderten ließ sich nicht abschütteln und hatte das Momentum auf seiner Seite.

Doch dichter als drei Tore ließen unsere Abwehr, Danjo und Hagen dahinter die Anderter nicht aufschließen.
So steuerten wir über 24:19, 25:21, 27:24, 28:25 einem sicheren 31:25 Heimsieg entgegen.

Ihren Teil beigetragen haben: Hagen Bauersfeld (Tor), Dennis Jung (Tor), Timo Dienelt (4 Tore), Enrico Fraterrigo (8), Mathias Brandes, Timo Brüning (2), Olli Meyer (3), Alex Meyer (1), Björn Wittig (1), Alex Hecht (5), Patrick Dienelt, Marten Hinz, Jan Wedemeyer (4) und Nils Hornbach (3), sowie Frank Christ (T) und Stephen Schmidt (Co-T)

Zwei Punkte in der Hölle behalten und mit 6:2 Punkten einen guten Start in die ROL gemacht.

Nächste Woche wird es noch einmal spannend vor der langen Herbstpause. Die verlustpunktfreien Tabellenzweiten vom Hannoverschen SC erwarten uns zum Showdown.

Anpfiff ist am Sonntag, den 29.09. um 16 Uhr am Zoo!!! Wir erwarten euch als Grüne Wand! Was heißt wir erwarten euch wir brauchen euch!!!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.