Anzeige

Steelman Hannover 2017 - Mandy Krause vom Post SV gewinnt die Frauenwertung über 18 km

Mandy Krause vom Post SV Lehrte - Steelman 2017 über 18 km
Für Mandy Krause war es die vierte Teilnahme an dieser Veranstaltung bei der 2 Distanzen angeboten werden. Jedes Jahr steht die Veranstaltung für Mandy Krause unter einem Motto, dieses Jahr war es das "Fünfte Element" und sie war in den Farben von "Lilo" unterwegs.

Mandy startete auch dieses Jahr wieder auf der 18 km Distanz wie in den drei Jahren zuvor. Vor ihrem Start waren jedoch schon gut 1000 Teilnehmer auf dem 9 km Rundkurs bei dem 20 Hindernisse jeglicher Art überwunden werden müssen.

Um 12:30 ging "Lilo" zusammen mit 300 weiteren Teilnhmern an den Start über 18 km, somit auch an die harte Arbeit 40 Hindernisse auf dem 2 mal zu durchlaufenden Parcour zu überwinden. Gestartet wurde aus der für die Pferderennbahn standesgemäßen Pferdestartbox. Der Schneefall in der Nacht zuvor hatte die Rennbahn jetzt zusätzlich zur schon vorhandenen Schwierigkeit noch in eine glatte, matschige Laufbahn und die Hindernisse zu sehr glatten und kalten Elementen gemacht. Mandy lief von Anbeginn im starken Männerfeld ganz vorne mit. So lag sie nach der ersten Runde auf Platz 15 aller Teilnehmer und arbeitete sich dann langsam noch weiter nach vorn.

Einige Hindernisse wurden für viele zu echten Herausforderung. DANGLE WITHOUT DARK,
ein Hinderniss zum Hangeln war sehr schwierig weil es kalt und glatt war. Es gab somit viele Abstürze. WOOD 'N' ROLL, Kabeltrommeln die überwunden werden mussten, waren wegen der Höhe und der schwierigen Griffmöglichkeiten nicht leicht zu überwinden und führten sicher zu blauen Flecken. DIRT'N'DIVE, mit Wasser befüllte Container, waren laut Mandy eindeutig das gemeinste Hindernis: Hier musste Mann und Frau ins kalte Wasser abtauchen um das Hinderniss zu überwinden. RING MY BELL, hier hieß es Seil klettern und oben die Glocke läuten damit es weiter gehen konnte.

Aber Mandy meisterte die Hindernisse mit sehr viel Ergeiz souverän und lag nach zwei Runden auf dem Gesamtplatz 12 des Feldes. Das sie mir 1:54 Stunden auch die Frauensiegerin wurde, war schon nach der ersten Runde erkennbar.

Nachdem sie 2014 über die lange Distanz schon die Zweitplatzierte war, gewann sie in den Jahren 2015, 2016 und dieses Jahr dieses Rennen. Ihr gelang dieses Jahr somit der Hattrick, also 3 Siege in Folge. In den vier Jahren der Teilnahme wurde sie in allen 4 Jahren die Tritanin. Das bedeutet beste Frau bei den 3 Wertungen Hannover Marathon, Maschsee Triathlon sowie dem Steelman Hannover.
1
1
1
1
1 1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
55.937
Werner Szramka aus Lehrte | 10.12.2017 | 12:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.