Anzeige

Mit einem klaren Sieg bewahrt der LSV seine Titelchancen

Auf Stefan Seifert war erneut Verlass
Lehrte: LSV-Tennispark | Mit einem eindrucksvollen 6:0-Erfolg gegen den TC RW Wahlstedt kann der LSV noch weiterhin im Titelrennen bleiben. Es war aber gegen den Tabellenletzten durchaus kein Spaziergang, denn diese verlangten den Lehrtern doch einiges ab. Die ersten beiden Einzel wurden von Stefan Seifert (6:0, 6:2) und Torsten Wietoska (6:1, 6:3) gewonnen, weil sie sehr konzentriert zu Werke gingen. Auch Jan-Frederik Brunken belohnte sich durch seine starke Vorstellung mit einem 6:2, 6:3-Erfolg. Tageshöhepunkt wurde das Spitzeneinzel von Marko Lenz und George von Massow, die sich ein ausgeglichenes Match lieferten. Den ersten Satz entschied Mako mit 6:4 für sich. Der zweite Satz ging in die Verlängerung des Tiebreaks, wobei George mit 10:8 das bessere Ende für sich hatte. Im entscheidenden Matchtiebreak lag Marko dann schon fast aussichtslos hinten, kämpfte sich aber zurück und schaffte noch das 13:11. In den Doppeln siegten dann noch Marko und Jan-Frederik mit 6:3 und 6:4, sowie Stefan und Torsten mit 6:3 und 6:1. Die Meisterschaft wird dann am 25. Februar beim Club an der Alster entschieden, die bisher verlustpunktfrei blieben und zuvor noch beim Oldenburger TeV antreten müssen. Sollten sie auch hier einen klaren Sieg erzielen, wird es für die Lehrter natürlich extrem schwer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.