Anzeige

LSV I schrammt knapp an der ersten Niederlage seit Jahren vorbei

Jaan-Frederik Brunken konnte leider auch nur im Doppel punkten (Archiv)
Lehrte: LSV-Tennispark | Das war knapp. Zum Ende sicherten die beiden gewonnenen Doppel ein Unentschieden beim Bremer Club zur Vahr. Zuvor hatte in den Einzeln nur Marko Lenz an der Spitzenposition gepunktet. Er siegte relativ sicher mit 6:4 und 6:2. Stefan Seifert an Platz 2 und Torsten Wietoska an Platz vier verloren ihren ersten Satz mit 2:6 bzw. 3:6. Dann sicherten sie sich jeweils mit 6:3 und Torsten sogar mit 6:0 den zweiten Satz. Leider hat der Matchtiebreak immer seine eigenen Gesetze. So musste Stefan hierbei ein 7:10 hinnehmen und Torsten, der gegen den kurzzeitig mal für Lehrte spielenden Viktor Kostin spielte, erwischte es nach dem klaren zweiten Satz sogar mit 4:10. Das knappe Einzel von Jaan-Frederik Brunken ging mit 6:7 und 4:6 leider auch an den Bremer Gastgeber. Trotz dieses 1:3-Rückstandes gingen die Lehrter noch mit guter Moral und Kampfeswillen in die Doppel. Das wurde mit zwei Siegen belohnt. Das erste Doppel mit Marko und Jaan-Frederik siegte mit 7:5 und 6:0, das zweite mit Stefan und Torsten 7:5 und 7:5. Beide Mannschaften setzten jeweils nur vier Spieler ein. Nach den ersten beiden Spielen hat die Mannschaft mit 3:1 Punkten immerhin eine gute Basis geschaffen, zumindest den Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse zu erreichen.
Zum ersten Heimspiel wird die Mannschaft am 07. Januar um 13:00 Uhr den Suchsdorfer SV empfangen, der zurzeit mit 4:0 Punkten die Tabellenspitze belegt. Die Jungs hoffen bestimmt auf eine starke Unterstützung der Fans.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.