Anzeige

Kyffhäuser Berglauf und Berlin Airport Run - Mandy Krause und Claudia Philipp am Start der Halbmarathonstrecke

Zwei Läuferinnen des Post SV Lehrte waren dieses Wochenende am Start eines Halbmarathon. Mandy Krause war in Thüringen beim Kyffhäuser Berglauf am Start und Claudia Philipp in Berlin beim Airport Run auf dem Rollfeld des neuen Berliner Flughafens. Beide wurden von ihren Partnern begleitet die ebenfalls am Start waren.

Mandy hatte ihren Start schon sehr früh und ging um 9:30 auf die Strecke von 22,2 km zu bewältigen. Start war auf einer Höhe von 129 Metern, der höchste Punkt befindet sich nach gut 9 km der Strecke auf ca. 425 m Höhe. So waren also während des Rennens gut 300 Höhenmeter zu bewältigen. Da Mandy aus dem Marathon Training kam, stellte die halbe Distanz kein Problem dar. Allerdings ist ein Berglauf eben doch eine andere Herausforderung als ein flacher Marathon.

Für Mandy hieß es die ersten 200 Höhenmeter auf den ersten 2,5 km zu bewältigen, somit fast ständig 10 % Steigung. Bis Kilometer 5 war die Steigung etwas geringer um dann nochmals bis Kilometer 7 die restlichen 100 Höhenmeter zu absolvieren. Tendenziell geht es dann bis km 15 bergab. Das ist nicht wirklich einfacher weil jetzt der Körper gebremst werden muss. Dort angekommen ging es bis Kilometern 18 wieder 50 Höhenmeter bergauf. Hier sah Mandy dann die vor ihr laufende 3. platzierte Frau. Ihr gelang es dann diese gut 1,5 km vorm dem Ziel zu überholen und verteidigte den 3. Platz bis ins Ziel. Im Ziel war sie nach 1:49:37 Stunden als 3. Frau und als 2. ihrer AK W30. Insgesamt war sie damit 36. in einem Läufer Feld von 334 Teilnehmern. Dirk, der die 14,9 km gelaufen war, benötigte dafür 1:33 Stunden und musste dabei auch gut 270 Höhenmeter überwinmal


Und dann in Berlin:
Um 19:05 Uhr fiel der Startschuss für die Läufer beim Berliner Airport Run. Mit am Start über die 21,1 km waren Claudia und Kai Philipp. Immer noch gut trainiert aus der Winterserie ging es hier auf das südliche Rollfeld des Flugplatzes. Der Kurs ist dabei ein Rundkurs von 10 Kilometern und muss von den Halbmarathon Läufern zweimal durchlaufen werden.

Das besondere dieses Laufes ist, dass man auf der noch nicht eröffneten Start- und Landebahn des BER Flughafens läuft. Start und Ziel sind dabei das Terminal und bei einsetzender Dunkelheit "landet" der Läufer auf dem beleuchteten Rollfeld der Startbahn. Die Landung für Claudia erfolgte nach 2:01:57 Stunden. Damit war sie 13. ihrer AK W50 und 90. im Frauenfeld von 203 Läuferinnen. Kai war nach 1:51:42 im Ziel und war damit 20. seiner AK M55 und 328. von 688 Männern im Feld.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.