Anzeige

Hoher Wellengang beim Wasserball

In der laufenden Wasserballrunde weht Bezirksoberligist Lehrter SV weiterhin ein harter Wellengang entgegen: Der Altkreisvertreter unterlag trotz guter Ansätze jüngst mit 5:10 (0:4, 1:3, 1:1, 3:2) beim Titelaspiranten SpVg Laatzen III und fiel in der Tabelle auf den dritten Platz zurück.

Die Gäste kämpfen mit einem unglücklichen Spielverlauf: Im Sportbecken des aquaLaatziums schwamm der Regionsvertreter einem schnellen 0:5-Rückstand (9.) hinterher, ehe Sebastian Roth die Lehrter Sieben mit einem Fernwurf erstmals auf die Anzeigetafel brachte.

„Wir sind spielerisch auf einem guten Weg, aber der Gegner war schon sehr stark“, war LSV-Pressesprecher Wolfgang Philipps mit der Partie dennoch nicht unzufrieden. Die Tore des Altkreisvertreters erzielten Routinier Reiner Bendrien (2), Sebastian Roth, Sören Giere und Vladislav Stengel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.