Anzeige

Erster Saisonsieg vor dem nächsten Heimauftritt

LSV-Schlussmann Andreas Specht hielt den ersten Saisonsieg fest. (Foto: Alexander Placzek)
Der Bann ist gebrochen: Die schon seit Wochen chronisch ersatzgeschwächten Wasserballer des Lehrter SV haben sich mit einem 10:6 (4:4, 3:1, 0:0 3:1)-Auswärtserfolg beim TSV Anderten den ersten Saisonsieg geholt und damit in der seit Saisonbeginn nur noch viertklassigen Bezirksoberliga den letzten Tabellenplatz verlassen.

Das nur mit einem Zehneraufgebot angetretene Team des Altkreisvertreters sah sogar Trainer Joachim Haake in der Verteidigung im Einsatz. Beim erneuten Auftritt im Anderter Bad hatte die LSV-Sieben schnell mit 0:3 (3.) zurückgelegen, riss aber noch im ersten Viertel mit vier Treffern in Serie das Spiel an sich. Nachwuchsakteur Christoff Ohse sorgte im Schlussabschnitt mit seinem Überzahltreffer zum 8:5 (23.) für die Vorentscheidung.

Insgesamt konnte sich der Altkreisvertreter neben der soliden Leistung der Abwehrreihe um Schlussmann Andreas Specht nach der verpatzten Anfangsphase trotz der personellen Schwächungen gut auf den Gegner einstellen und auch auf alle Spieler verlassen, wie es von LSV-Seite hieß. Neben Ohse trafen im fünften Saisonspiel Sören Giere, Tim Salzmann und Vladislav Stengel (alle 3).

Am Sonntag will die LSV-Sieben vor heimischer Kulisse dann auch gegen den klassenniederen TuS Wagenfeld aus dem Landkreis Diepholz (Anschwimmen: 15:30 Uhr) den Sprung in das Viertelfinale des Bezirkspokals schaffen. Bereits um 14:30 Uhr trifft die zweite Mannschaft des Klubs in einem Punktspiel der 2. Bezirksliga auf die Kombination PSV Hannover/SG Misburg.

Weitere Informationen zu der Sportart: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.