Anzeige

Braunschweiger Nachtlauf und Wennigser Cruisinglauf - Post SV Lehrte Läufer am Start

Post SV Lehrte: Harald Eichler (links) (Foto: Harald Eichler)
Die Läufer des Post SV Lehrte waren erneut bei unterschiedlichen Läufen am Start.

Am 7. Juni ging Harald Eichler an den Start des größten Firmenlaufes in Deutschland, dem J.P. Morgan Corporate Challenge. Hier waren gut 64.000 - vierundsechszig Tausend - Läufer am Start.

Am 8. Juni waren Claudia und Kai Philipp sowie Dirk Deseke beim Braunschweiger Nachtlauf am Start über 9,6 km und 6,5 km. Auch hier eine riesige Teilnehmerzahl von 14.000 Läufern.

Am Samstag folgte der Start von Mandy Krause und Detlef Oppermann beim Wennigser Cruising Lauf über 10 km. Hier ging es  mit gut 150 Läufern auf dieser Strecke ein wenig entspannter zu.

Den Start machte also Harald beim zum größten Firmenlauf der Welt! 63.870 Teilnehmende aus 2.388 Unternehmen und 244 Städten feierten ein großes Lauffest. Um Punkt 19 Uhr gaben Eiskunstlauf-Olympiasiegerin Katarina Witt und der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann den Startschuss. Dieser Lauf wird auf der selben Distanz von 6,5 km in weiteren 12 Städten weltweit ausgetragen. Zum Schluss laufen die Sieger aus allen Städten bei einer Abschlussveranstaltung den Sieger aus. Harald kam in Frankfurt auf Platz 4431 mit 33:59 Min ins Ziel.

In Braunschweig ging es zu später Stunde an den Start, eben ein Nachtlauf. Um 21:30 Uhr war Dirk Deseke mit seinem Team am Start über 6,5 km. Er mußte 2 Runden laufen und war nach 29:34 Min im Ziel. Mit seinem Team wurde er dann 82. in der Mannschaftswertung.
Claudia und Kai Philipp liefen für eine Mannschaftswertung über 9,6 km. Claudia beendete ihre drei Runden als 10. ihrer AK W50 in 56:46 Min. Kai war zuvor als 48. der AK M50 nach 48:49 Min im Ziel.

Beim Cruisinglauf in Wennigsen gingen Mandy und Detlef an den Start über 10km. Bei den 4 Runden durch die Stadt machten sie gemeinsame Sache und liefen die 4 Runden zusammen und kamen dann auch zeitgleich ins Ziel. Detlef lief 44:28 Min und kam als 28. des Männerfeldes und als 1. der AK M65 ins Ziel. Mandy lief in 44:29 Min gleichauf und wurde gesamt 5. bei den Frauen und 1. in der AK W30.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.