Anzeige

62 Kinder wollen Mini-Athleten werden!

Projekt mit Kindergärten in Arpke und Immensen

Der Tischtennisverband Niedersachsen (TTVN) hat dieses Projekt, u.a. zur Förderung der motorischen Entwicklung im Vorschulalter, 2017 ins Leben gerufen. Auch der TTC Arpke hat sich dazu entschlossen ein eigenes Mini-Athleten-Projekt mit Unterstützung des TTVN zu starten.

Die Kinder im Alter von 4 1/2 bis 6 Jahren werden dabei in einem 12-wöchigen Kindergartenprogramm an den Tischtennissport herangeführt werden. Die 12 Einheiten setzen sich jeweils aus einem allgemeinsportlichen Training (30 Minuten) und einer Ballgewöhnung (15 Minuten) zusammen.

Die Leitungen der Städt. Kindertagesstätte Immensen-Arpke, Städt. Kindertagesstätte Arpke, Kinderspielkreis Arpker Kirchenmäuse und Arpker Waldzwerge ließen sich nach Informationsgesprächen von dem Programm und der damit verbundenen Förderung der Kinder überzeugen.

Die Leitung des Projektes hat der vom TTVN geschulte Mini-Athleten-Trainer Heinz Reupke vom TTC Arpke, der mit seinem Team für einen spannenden und erlebnisreichen Ablauf der Einheiten sorgt. So soll es möglichst nicht zu Über- oder Unterforderungen kommen, Wettkampfvergleiche untereinander gibt es nicht. Dagegen wird angestrebt, dass jedes Kind im Lauf der Zeit die eigenen individuellen Fähigkeiten verbessert. Der Spaß soll dabei im Vordergrund stehen.

Im Gymnastikraum der Kindertagesstätte Immensen-Arpke begannen Anfang Januar 2 Gruppen mit insgesamt 27 Kindern und in der Arpker Turnhalle nahmen weitere 35 Kinder, ebenfalls in 2 Gruppen, an dem Projekt teil. Nach inzwischen 9 Einheiten kann jetzt schon von einer erfolgversprechenden Aktion gesprochen werden. Die Kinder sind mit Begeisterung dabei. Sie verinnerlichen die jeweils erzählten Geschichten und absolvieren die dazu aufgebauten Übungsstationen sehr gut.

In der Abschlussveranstaltung, der 12. Einheit, können die Kinder ihre erlernten Fertigkeiten in einer kleinen Prüfung zeigen. Auch die Eltern werden zu der Einheit eingeladen, um so auch einen Eindruck vom bisherigen Programm zu bekommen. Zum Abschluss gibt es die inzwischen begehrte Urkunde als Mini-Athlet.

Damit hört allerdings die Förderung der Kinder noch nicht auf. Die frisch-gebackenen "Mini-Athleten" und alle interessierten Kinder im Vorschulalter haben die Möglichkeit beim TTC Arpke an einem weiterführenden, einjährigen Mini-Athleten-Programm teilzunehmen. Es handelt sich dabei um ein spezielles, separates Training, bei dem die Kinder dann auch an Tischtennistischen spielen werden, um ihre geweckte Begeisterung für die Sportart Tischtennis weiter ausüben zu können.

Der TTC Arpke und Heinz Reupke freuen sich auf diese spannende Aufgabe. Dabei wird weiterhin die Förderung der allgemeinen Motorik ein wichtiger Bestandteil des Trainings sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.