Anzeige

Raupenzucht zur Verwendung als Grundnahrungsmittel / Unterstützung bei Hungersnot !!

Unterwegs mit den Raupenpflückerinnen

http://www.tagesschau.de/videoblog/afrika_afrika/r...

https://de.wikipedia.org/wiki/Gonimbrasia_belina


Guido Mennicken Mitglied im Lepiforum e. V.
Hallo zusammen,
habt ihr schon den Beitrag auf Tagesschau.de entdeckt, in dem über die Raupen "Ernte" von Gonimbrasia belina als Nahrungsquelle berichtet wird?
Nichts was mich begeistert. Aber ich muss zugeben, dass es wahrscheinlich sinnvoller ist als Raupen mit Pestiziden zu vergiften. Zumindest ökologisch macht es Sinn.
Ich persönlich würde sie natürlich lieber durchzüchten ;-) ... zum Falter ....
Viele Grüße Guido

Aus Wikipedia
Die Raupe kann getrocknet als Knabberei, gekocht, frittiert oder angebraten gegessen werden. Häufig wird sie mit Maisbrei serviert, dem Grundnahrungsmittel vieler Menschen im südlichen Afrika. Sie wird in der Regel mit Haut gegessen. Der Inhalt der Eingeweide wird allerdings in der Regel entfernt. Dafür wird die Raupe Richtung Ende zusammengekniffen, um die Innereien zu zerreißen. Danach wird der Inhalt der Eingeweide durch den Darm wie bei einer Tube Zahnpasta herausgedrückt.
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
6 Kommentare
62.375
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 14.01.2017 | 12:24  
7.215
Barbara S. aus Ebsdorfergrund | 14.01.2017 | 14:24  
63.938
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 14.01.2017 | 18:11  
21.168
Kurt Battermann aus Burgdorf | 14.01.2017 | 18:14  
63.938
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 14.01.2017 | 23:46  
56.973
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 15.01.2017 | 05:14  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.