Anzeige

Hunde retten Menschen

Wann? 31.10.2009 bis 01.11.2009

Wo? Messegelände, Hannover DEauf Karte anzeigen
BRH Rettungshundestaffel Hannover, Harz und Heide e. V.
 
Vorstellungsrunde...
Hannover: Messegelände | Unter diesem Motto präsentierten wir, die BRH Rettungshundestaffel Hannover, Harz und Heide e. V., auf der diesjährigen IZH wieder einmal erfolgreich unsere Arbeit.

Bereits am Freitagnachmittag mussten wir die vielen Teile unseres Übungsgerätes auf das Expo-Gelände bringen und auch den Messestand aufbauen.

Samstagfrüh ging es dann los.... vielen Leuten über die Rettungshundearbeit erzählen - die Hunde, die am Stand waren, wollten von vielen gestreichelt werden - Spenden sammeln - Interessierten von unserem Training berichten. Dank zahlreicher Sachspenden vieler Firmen konnten wir an die Spender Lose ausgeben, die dann tolle Preise gewinnen konnten.

Sowohl Samstag- als auch Sonntagmittag führten wir auf der Aktionsfläche vor, was unsere Hunde ihrem Ausbildungsstand entsprechend leisten können. Wir stellten vor, wie Hunde lernen, dass Menschen toll sind, wie sie an die ersten kleinen Suchen herangeführt werden, wie Hunde einen gefundenen Menschen anzeigen und wie toll die Hunde klettern und über Leitern gehen können. Es wurde auch ein Hund abgeseilt und ein schreiendes Schockopfer wurde von einem der Hunde "gefunden".

Die Vorführung wurde von einer unserer Ausbilderinnen kommentiert, sodass die Zuschauer auch verstanden, was wir mit den Hunden zeigten.

Zwischendurch baute die Rettungshundestaffel einen kleinen Übungsparcours auf der hinteren Aktionsfläche auf. Dort konnte jeder Hund einmal ausprobieren, wie es ist, auf unsicheren Untergründen zu laufen, durch baumelnde Flaschen und Bänder hindurchzugehen und durch einen Tunnel zu kriechen. Die Hundeführer der Besucher- und Ausstellungshunde konnten feststellen, dass es gar nicht so einfach ist, die Hunde durch einen solchen Parcours zu leiten.

An unserem Infostand hatten wir Informationstafeln und Bilder der Rettungshundearbeit angebracht. So manch ein Ausstellungsbesucher hat mit uns auch nette und interessante Gespräche geführt. Dabei konnten wir hoffentlich vielen Menschen nahe bringen, wie wichtig auch unsere ehrenamtliche Arbeit als Rettungshundestaffel ist. Schließlich ist die Rettungshundearbeit zwar ein Hobby, aber ohne Fleiß wird man mit seinem Hund kein einsatzfähiges Team. Und dieser Fleiß ist verbunden mit viel Zeitaufwand, denn wir trainieren mindestens zweimal wöchentlich mehrere Stunden. Die Wälder und Gelände liegen meist in der Region um Hannover, wir fahren oft viele Kilometer, um trainieren zu können. Und das bei jedem Wetter! Eine finanzielle Entschädigung erhalten wir dafür nicht - dies ist ein Ehrenamt - und auch das Übungsmaterial und die Kleidung müssen wir überwiegend selbst finanzieren. Dafür macht es sehr viel Spaß, da wir immer in Teams arbeiten und viel in der Natur sind.

Wenn eine BRH-Rettungshundestaffel zu einem Einsatz gerufen wird, ist auch dies kostenlos - ein Ehrenamt eben. Aber wir tun dies für eine gute Sache!!! Trotzdem geht es nicht ganz ohne Geld, da wir auch das ein oder andere Trainingsgelände mieten müssen oder eben Einsatzmaterial brauchen. Auch die theoretische Ausbildung muss gesichert werden. Drum haben wir eben auf der IZH die Möglichkeit genutzt, um Spenden zu sammeln - hier ein besonderer Dank an alle Spender! Auch Fördermitglieder sind bei uns jederzeit herzlich willkommen - einmalige Spenden ebenso. Wir suchen auch Wälder und Gelände von Privatbesitzern, die uns die Erlaubnis geben, auf Ihren Geländen nach Terminabsprache kostenlos zu trainieren.

Wer mehr Informationen über die Rettungshundearbeit haben oder uns unterstützen möchte, kann uns jederzeit auf unserer homepage

www.rettungshunde-hannover.de

besuchen. Dort besteht auch die Möglichkeit, Kontakt mit den Verantwortlichen für Ausbildung und mit der Vorsitzenden aufzunehmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.