Anzeige

Das Gewitter in Lehrte war nicht so deftig, aber der Lehrter Bach war doch voll.

Der verrohrte Lehrter Bach kommt nach etwa 2-3 .Kilometern wieder an das Tageslicht. Von der Köhlerheide bis zum Wasserturm, wurde der damalige
Lehrte: Hohnhorst-Park | Gestern am Sonnabend gegen 17.00 Uhr, zog nach längerem Grummeln,
aus Süd-Westen ein Gewitter auf. Etwa 1. Stunde lang regnette es recht ordentlich. Im Stadtpark in den Regenrückhaltebecken kam ordentlich
Wasser an. Der Lehrter Bach war mal wieder randvoll. Auch viele Tiere kamen
danach aus ihren verstecken. Hier ein kleiner Fotobericht, nach dem Gewitterschauer. Hie bei uns hatte es sich um 5. Grad abgekühlt, in Hannover -Ricklingen um 10. Grad. Der Abfluß von den Regenrückhaltebecken fällt steil ab bis unter die Berme des Lehrter Baches. Dadurch ist es für Fische unmöglich,
auf oder abzuwandern. Von der Aue kommend steigen sie bis vor den verrohrten Teil, den sie nicht durchschwimmen. Das klappt bei der Bachunterführung unter der Eisenbahn vor dem Hotel noch ganz gut. Auch die vielen Jungfische in den runden Becken nahe dem Wasserturm können nicht abwandern und werden zu reichlich gefüttert, was die Wasserqualität durch Entenkoot verschlechtert.
Da sind auch Karpfen , Goldfische und eine Wasserschildkröte dabei.
Hier werden also nicht nur Flaschen entsorgt.
1
1
2
1
1
1
1
1
1
1
1
1
2
1
0
3 Kommentare
8.761
Claudia L. aus Knüllwald | 08.07.2012 | 12:19  
18.167
Fred Hampel aus Fronhausen | 08.07.2012 | 13:20  
69.200
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 08.07.2012 | 19:31  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.