Anzeige

SoVD-OV Immensen Adventsfeier 2016: Aus dem Dunkel ins Licht

Kaffee, Tort und leckeres Gebäck
 
Pastor Martin von Brück spricht Worte zum Advent
Lehrte: SoVD-OV Immensen Informationsveranstaltung im Altenzentrum Immensen | Ein abwechslungsreiches Programm erfreute Mitte Dezember die zahlreichen Mitglieder und Gäste des SoVD- Ortsverbandes Immensen, die die letzte Informationsveranstaltung des Jahres im Altenzentrum besuchten. Der weihnachtlich geschmückte Saal mit Nikolaus-Hussen auf jedem Stuhl, festlich gedeckten Tischen und dem großen strahlenden Weihnachtsbaum rief sofort einen "WOW" Effekt hervor.

Eröffnet wurde die Feier mit stimmungsvoller Musik von Antonio Vivaldi, vorgetragen von Dr. Almut Osterwald am Klavier, die auch die vielen gemeinsamen schwungvoll gesungenen Lieder begleitete. Mit Weihnachtsduetten für zwei Trompeten begeisterten Opa Heinrich und sein Enkelsohn die Zuhörer.

Die 1. Vorsitzende Brunhild Osterwald begrüßte die Anwesenden und die Ehrengäste mit Worten von Martin Luther und wünschte allen einen harmonischen und fröhlichen Nachmittag.

Die Worte zum Advent von Pastor Martin von Brück handelten vom weihnachtlichen Brauchtum des Erzgebirges. Dort werden auf die Fensterbänke Schwipp-Bögen, Bergmänner und Engel, die Kerzen in den Dillen tragen, gestellt. Der Bergmann im Dunkel der Erde sehnt sich nach dem Licht. Dieses bringt der Engel zu Weihnachten vom Himmel. Am Heilig Abend geht ein Jeder mit einem Licht zur Christmette.

Anschließend genossen die Besucher bei Kaffee und Tee selbst gebackene Torte und weihnachtliches Gebäck des Hof-Cafés und klönten ausgiebig mit den Tischnachbarn.

Der 1. Kreisvorsitzende Klaus Wedemeier gab einen Überblick über die Entwicklung des Kreisverbandes im letzten Jahr. Besonders freute ihn der Mitgliederzuwachs des Ortsverbandes Immensen von 22 Neuzugängen. Er bedankte sich bei Brunhild Osterwald für die geleistete Arbeit und lobte ihr großes Engagement für die Ziele des SoVD.

Als treues Mitglied wurde Edith Marold für 10 Jahre Verbundenheit zum Sozialverband mit Urkunde, Jubiläumsabzeichen und Blumen vom Kreisvorsitzenden und der Ortsverbandsvorsitzenden geehrt.

Der neue Immenser Ortsbürgermeister Falk Kothe stellte sich kurz vor und musste die Feier zu seinem Bedauern leider vorzeitig verlassen wegen der am selben Abend angesetzten Ratssitzung.

Das Novemberthema vom Kieferzapfen aufgreifend, handelte die vorgetragene Weihnachtsgeschichte "Vom Tannenbaum, der nie goldene Zapfen bekam".

Zu den Klängen "Rudolf The Red Nose Reindeer" zogen des Rentier und der Weihnachtsmann den Schlitten mit einem prall gefüllten Sack in den Saal. Die traditionelle Weihnachtsgabe - diese Mal waren es Dominosteine - wurde gerne nach einem Vortrag eines Gedichtes oder eines Liedes jedem Gast überreicht.

Gegen Ende der schönen Stunden bat die Vorsitzende alle Gäste im Saal, auch die Menschen nicht zu vergessen, denen es in dieser Zeit nicht so gut geht. Nach alter Tradition wurden für die Arbeit der Clinic-Clowns-Hannover, die für schwer kranke Kinder da sind, 130,90 Euro gespendet.

Zum Schluss der Veranstaltung wies die Verbandsvorsitzende die Anwesenden auf die kommenden Informationsnachmittage hin und mit herzlichen Worten verabschiedet, begaben sich alle zu den Klängen von "We Wish You A Merry Christmas" froh gelaunt auf den Heimweg.
1
1
1
1
2
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentare
54.318
Werner Szramka aus Lehrte | 25.01.2017 | 17:31  
7.987
Brunhild Osterwald aus Lehrte | 19.02.2017 | 23:18  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.