Anzeige

Ahltener Musikanten mit neuem musikalischen Projekt mal etwas anders!

Die Ahltener Musikanten zeigten mal wieder ihre hohe Flexibilität.

Der stellvertretende Vorsitzende der Ahltener Musikanten Martin Grove gab eine private Gartenparty, wobei das Orchester der Ahltener Musikanten natürlich nicht fehlen durfte.

Wir wollen mal etwas ausprobieren, sagten sich drei der Ahltener Musikanten und trafen sich sehr kurzfristig vor der Gartenparty, um eine spontane Idee in die Tat umzusetzen.

Vorsitzender Frank Heinrich, Johannes Achatzy und Pressewart Frank Achatzy formierten sich kurzerhand zu einer Tanz Band, um ihren Musikkollegen Martin Grove zu überraschen.

Mit hoher Motivation gingen die drei ans Werk. Mit Akkordeon, Keyboard, Schlagzeug, Gitarre und Saxophon wurde für den Abend bis spät in die Nacht geprobt. Für Johannes Achatzy, Musiker in der Ausbildung bei den Ahltener Musikanten, war es der erste öffentliche Auftritt. Frank Heinrich und Frank Achatzy bringen Jahre lange Erfahrung im Bereich Tanz Band mit.

Auch die anderen Musikkollegen waren überrascht, was die drei in sehr kurzer Vorbereitungszeit auf die Beine gestellt haben. Mit diesem Versuch einer ganz neuen Formation der Ahltener Musikanten wurde schon an dem Abend des Auftritts bei einigen anderen Musikerinnen und Musikern der Ahltener Musikanten großes Interesse geweckt .

Es wurde ein gelungener Auftritt der neuen Formation und es zeigte sich, dass die Ahltener Musikanten in Kombination Hauptorchester Blasmusik und drei Mann Band Tanzmusik eine komplette Party musikalisch begleiten können.

Die drei, Frank Heinrich, Johannes Achatzy und Frank Achatzy werden auch in Zukunft an diesem spontan ins Leben gerufenen Projekt weiterarbeiten, dieses ausbauen und wie die Arbeit im Hauptorchester perfektionieren .

Man kann jetzt schon sagen, es war nicht der letzte Auftritt der neuen Formation der Ahltener Musikanten.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 16.08.2013
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.