Anzeige

Von Würstchen bis Baumkuchen.

Bei herrlichstem Sommerwetter unternahmen vierundvierzig Damen des Lehrter Männerchores und vier begleitende Herren die alljährliche Busfahrt der Damengruppe, die diesmal in das Harzvorland führte. Das erste Ziel war Quedlinburg. Bei der anschließenden Stadtrundfahrt lotste eine Bimmel bahn die staunenden Besucher durch die engen Gassen der tausendjährigen mittelalterlichen Stadt. Die Fahrt ging vorbei an größtenteils renovierten Fachwerkhäuser und liebevoll hergerichteten Zunfthäusern. Nicht umsonst ist die Quedlinburger Altstadt seit 1995 Weltkulturerbe der UNESCO.
Das leckere Mittagessen wurde dann in Halberstadt im Brauhaus Heine eingenommen. Nach dem Essen konnte man sich noch einige Zeit auf dem Anwesen der Familie Heine mit dem Hotel Villa Heine aufhalten und das exklusive Ambiente im Schatten alter Bäume bei Eis und Cappuccino genießen.
Die Busfahrt ging weiter in Richtung Wernigerode und die Fernsicht ermöglichte einen herrlichen Blick auf den Brocken.
Ziel in Wernigerode war ein Baumkuchenkaffee, in dem die Herstellung von Baukuchen in einem Schaubackraum vorgeführt und dieser dann verköstigt wurde. Das angrenzende kleine Museum zeigte dann Exponate von Baumkuchen und Werkzeuge zur Baumkuchenproduktion aus aller Welt.
Zum Kaffee konnte anschließend Baumkuchen in vielen Schokoladenüberzügen genossen, im Verkaufsraum kleine Mitbringsel aus Baumkuchen für die Daheimgebliebenen erstanden werden.
Auf der Heimfahrt nach Lehrte wurde nochmal von den Eindrücken dieser kleinen Rundreise geschwärmt und sich bei der Organisatorin Petra Drossart bedankt.
Die Damengruppe des Lehrter Männerchores freut sich schon auf die Bustour im nächsten Jahr.

LMC / Manfred Mauri
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 07.09.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.