Anzeige

Modellboote auf Torejagd – Schaufahren des Modellbauclub Lehrte e.V.

Wann? 23.05.2010 10:00 Uhr bis 23.05.2010 17:00 Uhr

Wo? Hohnhorstsee Lehrte, 31275 Lehrte DE
Beim Wasserpolo geht es hart zur Sache.
 
Zwei der drei Wasserflugzeuge.
Lehrte: Hohnhorstsee Lehrte | Die Modellbauer des Modellbauclub (MBC) Lehrte e.V. zeigten am Pfingstsonntag bei ihrem traditionellen Schaufahren am Hohnhorstsee zahlreiche Schiffsmodelle an Land und auf dem Wasser. Auch im Luftraum über dem See wurden Modelle präsentiert, denn es waren auch drei Wasserflugzeuge zu sehen, die von der Wasseroberfläche starteten und spektakuläre Runden über dem See drehten. Mit einer perfekten Landung endeten die Rundflüge auf dem Wasser und es ging langsam zum Steg zurück.

Von der Jugendgruppe wurde ein Modellboothafen aufgebaut. Die interessierten Besucher und zahlreichen Kinder konnten mit den zur Verfügung stehenden Jugendbooten einmal selbst die Steuerung eines Modellschiffs übernehmen und im Modellhafen anlegen.

Höhepunkt des diesjährigen Schaufahrens war das Wasserpolo-Turnier der „Springer Tug’s“. Ein „Springer Tug“ ist ein einfaches, stabil gebautes Schubboot. Wasserpolo wird in einem eigens markierten Spielfeld mit zwei Mannschaften gespielt. In jeder Mannschaft spielen drei Boote gegeneinander und werden versuchen, den Ball in das gegnerische Tor zu bugsieren. Die Spielzeit dauert 10 Minuten. Um den Ball führen zu können, sind die Springer Tug’s mit Türdämpferfedern ausgestattet.

An diesem Spiel nahmen insgesamt acht Boote teil, es konnten damit zwei Mannschaften mit drei Spieler-Booten und einem Auswechselboot gebildet werden. Die Fertigstellung einiger Boote gelang erst kurzfristig und diese mussten in ihrem Element erst einmal getestet werden. Nach diversen Trimmarbeiten und dem Laden der Akkus waren die Boote gegen Mittag einsatzbereit. Es erfolgte die Einteilung der Mannschaften und die Boote erhielten kleine farbige Fähnchen zur Unterscheidung. Die Boote wurden zu Wasser gelassen und von ihren Kapitänen in das Spielfeld gesteuert. Der rote Spielball fand seinen Platz per Einwurf ungefähr in der Mitte des Spielfeldes.

Jetzt stieg langsam die Spannung, die Kapitäne platzierten ihre Boote hinter der Torlinie. Nach dem Anpfiff hieß es „Volle Kraft voraus“ und der rote Spielball wurde angesteuert. Wer den Ball erreichte, wollte diesen natürlich sicher im gegnerischen Tor „versenken“. Es war jedoch gar nicht so leicht, den Ball zu führen. Außerdem versuchten die Gegner den Ball zu übernehmen. Diese Torejagd führte neben einer aufgewühlten Wasseroberfläche zu vielen spektakulären Szenen. Die zahlreichen Zuschauer bejubelten dabei die erreichten Tore, wobei es letztendlich egal war, welche Mannschaft überhaupt gewonnen hatte.

An diesem Tag wurden mehrere Spiele durchgeführt und die Zuschauer und Modellbauer hatten sichtlich ihren Spaß dabei. Das nächste Wasserpolo-Spiel wird bereits mit Spannung erwartet und vielleicht mit weiteren „Springer Tug’s“ ergänzt.

Wer sich für den Bau eines „Springer Tug’s“ interessiert, der findet auf der Internetseite des Vereins www.mbc-lehrte.de in der Rubrik Download eine Bauanleitung.

Der MBC Lehrte e.V. bedankt sich bei den Zuschauern für ihr Interesse. Wer sich gerne weitergehend über den Schiffsmodellbau im Verein informieren möchte, ist herzlich willkommen. Die Schiffsmodellbauer treffen sich jeden Sonntag, von 10.00 bis 12.00 Uhr am Hohnhorstsee.
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger | Erschienen am 25.05.2010
myheimat-Magazin Lehrte | Erschienen am 15.06.2010
1 Kommentar
291
Ingo Klotzsch aus Lehrte | 25.05.2010 | 10:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.