Anzeige

Jagd und Hege - Natur mit Passion nutzen und schützen

In der Gruppe lernt es sich leichter
Jägerschaft Burgdorf führt ab August 2010 nächsten Kurs für künftige Jäger durch

Dass die in Deutschland organisierten Jägerinnen und Jäger auch Naturschützer sind, ist vielen Menschen nicht bekannt. Zu den vom Bundesnaturschutzgesetz anerkannten Naturschutzverbänden gehört auch die Jägerschaft Burgdorf. Sie umfasst mit ihren Hegeringen Burgdorf, Burgwedel, Das Große Freie, Isernhagen, Uetze und Wedemark das Gebiet des Altkreises Burgdorf. So sorgen beispielsweise auch die Jägerinnen und Jäger für Renaturierungsmaßnahmen; sie legen Hecken, Feldgehölze und Feuchtbiotope an, betreiben Lebensraumpflege und Tierhege ( z.B. Abwehr von Wildseuchen, Fütterung in Notzeiten).
Um Jägerin oder Jäger werden zu können, bedarf es einer theoretischen und praktischen Ausbildung mit abschließender staatlicher Prüfung, im Volksmund mitunter auch "Grünes Abitur" genannt. Die Jägerschaft Burgdorf führt die Einführungsveranstaltung ihres nächsten Lehrgangs am zweiten August 2010 um 19.00 Uhr im Naturfreundehaus Grafhorn (Lehrte-Immensen) durch. "Wir raten sich möglichst bald anzumelden.", so Uwe Kurmeyer von der Jägerschaft Burgdorf. Wer sich über die Ausbildung informieren möchte, findet auf der Jägerschaftsseite www.js-burgdorf.de neben dem Anmeldeformular auch interessante Artikel und Berichte dazu. Der Lehrgangsleiter R. Lauenstein ist telefonisch unter (05175) 31106 oder per mail lehrgang@js-burgdorf.de zu erreichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.