Anzeige

37. Arpker Altdorffest leider ein wenig ins Wasser gefallen, Teil 1

Ortsbürgermeister Klaus Schulz bei der Eröffnung des Arpker Altdorffestes
Das Altdorffest begann am Freitag um 10 Uhr mit Abendmusik in der Arpker Kirche. Am heutigen Samstag, den 25. Mai 2013, war das Wetter leider mit Nieselregen und Schauern, kaum trockene Perioden, nicht für eine gemütliche Veranstaltung vorhanden. Trotz der schlechten Witterungslage waren alle Imbiss- und Aktionsstände wunderbar aufgebaut und baten auch Schutz gegen den Regen. Für das leibliche Wohl war eine umfangreiche Palette von Würstchen, Nackensteaks, verschiedene Suppen, Waffeln, Torten, Hot Dogs, Brezel,Popcorn und besonders verschieden hergestellte Spieße aus Früchten, Wurst, Käse, Gemüse und ganz besonders Süssigkeitenspieße. Sodass mich sich an Kaffee und Kuchen, Gegrilltem, Gebackenen und selbstverständlich an verschiedenen Getränke, auch Bowle, erlaben konnte. Dies haben die Besucher, Gäste und Anwohner ausreichend genossen und hatten dafür auch überdachte, trockene Plätze mit Tischen und Bänken. Die Kleinen haben hier den Kinderflohmarkt mit gestaltet und ihre Artikel präsentiert für den Verkauf. Durch das ungünstige Wetter waren die Verkaufsauslagen nicht so sehr gefragt, hoffentlich haben sie doch noch ein zufriedenes Ergebnis erzielt.
Pünktlich um 14 Uhr eröffnete der Ortsbürgermeister, Klaus Schulz, dieses Dorffest und bedankte sich für die wunderbare Musikeinlage des Spielmannzuges des Arpker Schützenvereins und selbstverständlich bei allen Organisatoren und Helfern, Vereine die hier ihre Stände wieder einmal hervorragend aufgebaut haben. Die abendliche Musikveranstaltung fällt leider aus weil sicher sehr viele das Fußballspiel Champions League, Bayern München gegen den BVB Dortmund sehen wollen. Auf Baltheuers Hoff ist heute dadurch kein Open Air sondern die Übertragung des Fußballspieles.
Zwischenzeitlich verlieh Klaus Schulz die Preise der letztjährigen Ballonflüge, die alle in Richtung Osten flogen, der weiteste, gemeldete bis hinter Dessau.
Auch die Planen Kutschfahrten gehörten zum Festprogramm und die wurden auch viel genutzt.

Fortsetzung in Teil 2
mit Tauziehen und Aktion der Kinderfeuerwehr
1
1
1
1
1
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.