Anzeige

Der Neue ist der Alte

Der bisherige und neue THW Ortsbeauftragte Andreas Flörke (Mitte) gemeinsam mit seinem alten Stellvertreter Volker Böhnke (re.) und dem neuen stellvertretenden Ortsbeauftragten Rainer Lange (li.)
 
Jens Meine (li.) vom THW Geschäftsführerbereich Hannover überreicht Andreas Flörke (re.) die Berufungsurkunde und gratuliert zu weiteren 5 Jahren als Lehrter THW Ortsbeauftragter
- A. Flörke für weitere 5 Jahre als Ortsbeauftragter im Amt bestätigt -

Lehrte. Nach Ablauf seiner ersten erfolgreich absolvierten Amtsperiode wurde Andreas Flörke als bisheriger Ortsbeauftragter vom Technischen Hilfswerk (THW) auch für die kommenden 5 Jahre vom THW Landesbeauftragten für Bremen und Niedersachsen, Ralph Dunger, im Amt bestätigt. Dunger folgte damit dem einstimmigen Votum aus der Vorschlagswahl der Lehrter THW Führungskräfte.

Wie in vielen anderen Organisationen müssen auch beim Technischen Hilfswerk die ehrenamtlichen Führungskräfte regelmäßig nach Ablauf einer Amtsperiode von 5 Jahren erneut im Amt bestätigt werden. Aufgrund der konsequenten und erfolgreichen Arbeit von Andreas Flörke als Lehrter THW Ortsbeauftragter, war es für die wahlberechtigten Führungskräfte und Helfer vom THW Lehrte nur selbstverständlich ihn im Rahmen der Vorschlagswahl erneut und einstimmig zu wählen. Nach der Bestätigung im Amt durch den THW Landesbeauftragten wurde Flörke nun die offizielle Berufung und Verlängerung seiner Amtszeit bis 2017 durch Jens Meine als Vertreter des Geschäftsführerbereichs Hannover überreicht.

Volker Böhnke, der bereits über viele Jahre als stellvertretender Ortsbeauftragter tätig war und in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit Andreas Flörke den Lehrter THW Ortsverband (OV) geführt hatte, möchte sich zukünftig wieder mehr der THW-fachlichen Arbeit widmen und übernimmt ab sofort die Rolle als THW Fachberater. Für die geleistete Arbeit bedankte sich Flörke bei Volker Böhnke und freute sich, dass er damit weiterhin im OV-Stab tätig ist.

Als neuer stellvertretender Ortsbeauftragter wurde Rainer Lange berufen, der seit 1970 ehrenamtlicher Helfer beim Technischen Hilfswerk ist. Lange begann seine THW-Laufbahn im Ortsverband Springe als Kraftfahrer und Gerätewart, später Sprechfunker im Zugtrupp, Jugendbetreuer sowie Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit und hat das THW Geschäft somit von der Pike auf gelernt. Seit 1994 arbeitet Rainer Lange als Sachgebietsleiter in der Fachgruppe Führung und Kommunikation (FGr FK) und wechselte vor diesem Hintergrund in 2004 zum THW Ortsverband Lehrte. Hier war er seitdem als Vertreter des Führers der FGr FK verantwortlich. Darüber hinaus verantwortet Rainer Lange seit Mitte der 90er Jahre die Rolle des THW-Kreisbeauftragten für die Region Hannover und hat damit die Koordinations-/Bindegliedsfunktion zwischen den Ortsbeauftragten und der Regionsverwaltung übernommen. Seine langjährige THW-Erfahrung hat er in einer Vielzahl von Einsätzen im In- und Ausland unter Beweis gestellt. Beruflich ist Lange beim Niedersächsischen Innenministerium tätig.

Bedingt durch den Wechsel von Rainer Lange aus der Fachgruppe FK in den OV Stab, wurde als neuer Vertreter für den Führer der FGr FK Patrick de Brosses ernannt und zum Sachgebietsleiter S6 und Fernmeldeführer berufen. De Brosses verfügt über langjährige Erfahrungen im Fernmeldebereich und hat bereits in dieser Funktion gearbeitet.

Mit der Berufung von Fantine-Noel Lehnen als weiteren Jugendbetreuer für die THW Jugendgruppe wurde der ständig wachsenden Bedeutung der Nachwuchsförderung beim Lehrter Technischen Hilfswerk Rechnung getragen. Für die Jugendarbeit beim THW Lehrte stehen mit Fantine-Noel Lehnen nun 3 Jugendbetreuer zur Verfügung.
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.Anzeiger Lehrte | Erschienen am 19.04.2012
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.