Anzeige

Berichte TV Lauingen Handball 10.04.2011

Bericht Herren I (BOL): TVL - SC Ichenhausen

(ms) Auch im letzten Saisonspiel kassiert der TVL eine Niederlage gegen den SC Ichenhausen. Nach 60 Minuten endete die Partie mit 30:35 für die Gäste und Lauingen muss somit ab der nächsten Saison in der Bezirksliga um den sofortigen Wiederaufstieg kämpfen. Den gesamten Spielverlauf war Ichenhausen in Front. Der TVL erarbeitete sich viele Torchancen, scheiterte aber zumeist am starken Gästekeeper Andreas Biller. Die Folge waren teilweise überhastete Würfe weil man mit der Brechstange versuchte, den Rückstand aufzuholen. Auch merkte man, dass der TVL ohne einen der 3 Kreisläufer spielen musste, die beruflich bzw. verletzungsbedingt fehlten. Auch beide Rechtsaußen fehlten aufgrund von Verletzungen. Der SCI konterte daher ein ums andere Mal zum Tempogegenstoß und verwandelte diese sicher. Es keimte immer wieder Hoffnung auf, da die Lauinger in der ersten Hälfte mehrmals auf 2 Tore Abstand verkürzten und auch in der zweiten Hälfte das eine oder andere Mal auf Schlagdistanz waren, aber für einen Sieg reichte es an diesem Tag einfach nicht. In der Endabrechnung hätte dies auch nichts gebracht da der Konkurrent aus Gundelfingen sein Heimspiel gewonnen und damit seinen Verbleib in der BOL gesichert hatte. Auch der TSV Fiedberg III hat seine Chance genutzt und Gersthofen in die Bezirksliga geschickt. Schade ist dies für den Kapitän Martin Wiedenmann und Florian Gandenheimer, die ihr letztes aktives Spiel in der Ersten von Lauingen bestritten haben. Beide setzeh ihre Karriere ab der kommenden Saison in der zweiten Mannschaft aus beruflichen und verletzungsbedingten Gründen fort.
TVL Herren 1: Schmid, Linder, Thomas (5), Gandenheimer (2), Wiedenmann (8/2), Brenndörfer (4), Kinzler (2) Gutbrot (2), Mair J. (1), Maier (2), Mair E. (2/1), Zenetti (2).
Spielfilm: 2:5, 3:8, 6:9, 9:11, 11:14, 14:18, 18:21, 20:24, 22:27, 25:31, 28:34, 30:35.



Bericht AJm (BL): TVL - TSG Augsburg

(tj) Unbesiegt geblieben ist die männliche A-Jugend des TVL in dieser Saison. Durch ein 32:27 gegen die TSG aus Augsburg behielten die Donaustädter ihre weiße Weste. Schon seit letzter Woche als Meister feststehend ging es in diesem Spiel für Lauingen nur noch darum ohne Punktverlust die Runde zu beenden. Dass es in diesem Spiel nur noch um die goldene Ananas ging, war beiden Teams anzumerken. Recht lustlos wurde nur das nötigste investiert, was an den löchrigen Abwehrreihen zu erkennen war. Das Spiel ist schnell analysiert: Lauingen setzte sich schnell 3-4 Tore ab. Die Gastmannschaft kam beim Stand von 7:6 das erste und einzige Mal auf ein Tor ran. Unbeeindruckt davon spielte das Heim-Team sein Pensum ab, erhöhte den Druck und lag beim Halbzeitpfiff mit 19:13 vorn. Diesen Vorsprung wurde in der zweiten Halbzeit ohne großen Aufwand verwaltet und so wurde daraus ein unspektakulärer 32:27 Sieg. Hervorzuheben muss man aber dennoch die Leistung von Torwart Johannes Daumann, der 6 Siebenmeter abwehrte. Eine sehr erfolgreiche Saison ging mit diesem Spiel für die A-Jugend zu Ende. Mit unglaublichen 32:0 Punkten und 572:345 Toren ( was einem Schnitt von 35:21 Toren pro Spiel entspricht ) wurde das Schwarz-Gelbe Team verdient Meister der Saison 2010-2011.
Spielfilm: 4:1, 7:6, 14:8, 19:13; 21:16, 25:20, 28:24, 32:27;
TVL AJm: Chr. Egger, Joh. Daumann, A. Gutbrod (6), Chr. Kinzler (5), J. Steur (2), M. Meindl (3), M. Frieß (11), P. Hein M. Zimmer (2), J. Hitzler, M. Hander (1), L. Kuhlins (2).


Bericht BJm (BOL): TVL - TSV Dinkelscherben

(gf) Revanche geglückt. Mit einem deutlichen 38:21 Sieg gegen Dinkelscherben verabschiedet sich die männliche B-Jugend aus der Handballsaison 2010/2011. Nach einer anfänglichen Schwächephase zeigten die Lauinger, wer Herr im Haus ist. Bereits bis zur Halbzeit spielte sich der TV Lauingen einen 7-Torevorsprung heraus. Immer wieder konnten Bälle in der Abwehr abgefangen werden, die im Gegenstoß verwertet werden konnten. Sehenswert waren auch die schön herausgespielten Torchancen, die den Weg ins gegnerische Tor fanden. Das Trainergespann Frieß / Gutbrod kann mit der Leistung der Mannschaft und mit dem siebten Tabellenplatz hoch zufrieden sein. Bester Werfer im Team war wieder einmal Daniel Jäger, der neun Tore beisteuern konnte.
Spielfilm: 3:5, 6:6, 18:11; 22:16, 30:16, 38:21
TVL BJm: M. Kinzler, Jäger (9), F. Kinzler (1), Pahl (7), Damerow (1), Maier (4), Jeratsch (1), Krumscheid (2), Hitzler, Daumann (1), Hein (5), Zimmer (5), Meindl (2).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.