Anzeige

Berichte TV Lauingen Handball 07.11.2010

Bericht Herren I (BOL): TSV Gersthofen - TVL

(jm) Am Samstag Abend fand in Gersthofen die Begegnung der Bezirksoberliga zwischen dem TSV Gersthofen und dem TV Lauingen statt. Da die Herrenmannschaft aus der Mohrenstadt vergangenes Wochenende ihren ersten Saisonsieg gegen Gundelfingen einfahren konnte, gingen die Mannen um das Trainergespann Sandtner/Denk voller Selbstvertrauen und Zuversicht in die Partie gegen Gersthofen. Im Gegensatz zu den bisherigen Saisonspielen gelang es den Schwarz-Gelben relativ schnell zu ihrem Spiel zu finden. Dies führte dazu, dass sich die Lauinger Mitte der ersten Halbzeit ein kleines Polster von 4 Toren verschaffen konnten. In dieser Phase agierte die Abwehr allerdings zu harmlos und zu offensiv. So kam die Heimmannschaft aus Gersthofen wieder zurück in die Begegnung und es deutete alles auf ein spannendes Ende der Partie hin. Kurz vor Schluss machten sich die Lauinger Handballer das Leben nochmals unnötig schwer, als sie nach Zeitstrafen nur noch zu Viert auf dem Feld standen. Der unbedingte Siegwille der Mohrenstädter war es aber dann, der für die Entscheidung sorgte und die Fans der Schwarz-Gelben jubeln ließ. Florian Gandenheimer hatte mit seinen 9 Treffern großen Anteil am Erfolg der Donaustädter. An dieser Stelle sei ein großer Dank an die Lauinger Anhänger ausgesprochen, die die Mannschaft mit ihren Anfeuerungen toll unterstützen.
Spielfilm: 4:4, 4:8, 10:9, 16:16; 18:21, 24:24, 30:31, 34:36.
TVL H1: Schmid, Thomas (4), Barfuß (3), Gandenheimer (9/5), Wiedenmann (4), Brenndörfer (6), Hummel (2), Friedke (1), E.Mair (1), J.Mair (2), Sporer, Maier (3), Zenetti (1), Fisel.


Bericht Herren II (BK): TSV Wullenstetten - TVL

(TM) „Schön anzuschauen war es nicht, aber wir haben gewonnen“, so lautet das Fazit von Interimscoach Sascha Steppich nach dem Spiel der zweiten Mannschaft in Wullenstetten. Die Schwarz-Gelben, die auf die starken Rückraumspieler der ersten beiden Partien verzichten mussten, verschliefen komplett die ersten 5 Spielminuten und lagen schnell mit drei Toren in Rückstand. Bis zur Pause konnte der TVL zwar den Rückstand in eine eigene Führung ausbauen, ein qualitativer Unterschied war aber zwischen dem Bezirksliga-Absteiger aus Lauingen und dem Tabellenschlusslicht der Bezirksklasse nicht zu erkennen. Nach dem Wechsel schien zunächst alles dann doch auf den eingeplanten Auswärtssieg hinauszulaufen, da sich die Schwarz-Gelben schnell mit vier Toren absetzen konnten. Die Mannschaft verlor allerdings unerklärlicherweise den spielerischen Faden und musste bis Mitte der zweiten Hälfte wieder den Ausgleich hinnehmen. Als Sascha Steppich eine viertel Stunde vor Schluss mit Rot infolge der dritten Zwei-Minuten-Strafe das Spielfeld verlassen musste und dem TVL nur noch ein angeschlagener Rückraumspieler zur Verfügung stand, deutete Vieles auf den ersten Saisonsieg der Gastgeber aus dem Sendener Ortsteil Wullenstetten hin. Nach der roten Karten ging allerdings ein Ruck durch das TVL-Team; die Abwehr stand plötzlich sicher und im Angriff wurden Tore mit viel Einsatz erzwungen, so dass am Ende doch der TVL II das Spiel für sich entscheiden konnte.
Spielfilm: 5:2, 8:8, 10:11; 11:15, 17:17, 18:24.
TVL: Menz, Grosser; Steppich (8), Lührmann (5), Stark (5/4), Nagler (3/3), Kirschner (2), Dehler (1), Nicklaser, Schöfer.


Bericht AJm (BL): TSG Augburg - TVL

(tj) Einen souveränen Sieg gegen einen guten Gegner erspielten sich die A-Jugendlichen des TVL. Im Auswärtsspiel beim TSG Augsburg wurde mit dem 26:33 der fünfte Sieg im fünften Spiel erreicht. Die Lauinger müssen sich wohl daran gewöhnen, dass beim TSG keine Schiedsrichter eingeteilt sind. Wie im letzten Jahr einigte man sich darauf, dass der Heimtrainer die Partie leitete. Dieser Umstand und der schon berüchtigte glatte Boden der TSG Halle waren wohl die Ursache, dass sich die Donaustädter am Anfang schwer taten. Bis zum 5:7 war die Partie offen. Das es beim nächsten Blick auf die Toranzeige 6:16 stand war dann aber nicht verwunderlich. Wieder ein starker Zwischenspurt der Gäste entschied das Spiel vorzeitig. Dieses Mal vielen die Tore aber nicht durch die Gegenstöße, sondern durch die individuelle Stärke der Lauinger im 1:1-Verhalten. Beim 9:18 wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Halbzeit wurde das Ergebnis dann nur noch verwaltet. Die Gastgeber konnten nicht mehr gegenhalten und so war das Spiel beim 14:26 endgültig entschieden. Zum Ende des Spiels ließ die Konzentration bei den Schwarz-Gelben deutlich nach. Drei Siebenmeter wurden verworfen, technische Fehler schlichen sich ein und die Augsburger nutzten das, um zum Endstand von 26:33 noch Ergebniskosmetik zu betreiben.
Spielfilm: 1:3, 5:7, 6:16, 9:18; 10:20, 14:26, 21:32, 26:33.
TVL AJm: Egger, Daumann, Gutbrod (9/3), Kinzler (9), Hander (1) Zimmer (3), Frieß (7), Kuhlins, Steur, Meindl (4), Hein.


Bericht BJm (BOL): TVL - TV Gundelfingen

(gf) Fast schon symptomatisch war der schlechte Start der männlichen B-Jugend des TV Lauingen im Derby gegen Gundelfingen. Schon wieder lag man bereits Mitte der ersten Halbzeit mit sechs Toren im Rückstand. Zu grobe Fehler in der Abwehr ermöglichten dem TV Gundelfingen einen respektablen 9-Torevorsprung zur Halbzeitpause. Nur diesmal genügte dem TVL die zweite Hälfte nicht, um das Spiel nochmals zu drehen. Die Aufholjagd war nicht effektiv genug um gegen Gundelfingen noch einen Punkt zu holen.
Spielfilm: 2:3, 5:11, 9:18; 14:21, 19:29, 26:32.
TVL BJm: Kinzler, Jäger (6), Kinzler, Pahl (7), Holl (5/2), Maier (2), Damerow (1), Hitzler (3), Hauf, Krumscheid (2/1).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.