Anzeige

Berichte TV Lauingen Handball 03.04.2011

Bericht AJm (BL): TVL - TSV Bobingen

(tj) Meisterlich präsentierten sich die Lauinger A-Jugend-Handballer in ihrem vorletzten Heimspiel der laufenden Saison. Ein Punkt aus den letzen beiden Spielen war die Vorgabe um Meister der Bezirksliga zu werden. Gewohnt souverän lösten die Donaustädter auch diese Aufgabe. Mit 34:16 wurde der TSV Bobingen wieder nach Hause geschickt und damit der Meistertitel unter Dach und Fach gebracht. Die Hausherren begannen konzentriert und ließen keinen Zweifel aufkommen wer Herr in der Stadthalle ist. In der Abwehr wurden die Bälle erkämpft und im Gegenstoß oder über gespielte Auslösehandlungen verwertet. Acht Tore ließ die Abwehr in der ersten Hälfte zu, was bei eigenen geworfenen 17 Toren den Halbzeitstand von 17:8 ergab. Damit waren das Spiel und die Saison 2010/2011 entschieden. In der zweiten Halbzeit agierten die Bobinger im Angesicht der Lauinger Übermacht recht lustlos und die zahlreichen Fans feuerten die Schwarz-Gelben unermüdlich an, was die Mannschaft mit weiteren Toren dankte. Beim Stand von 34:16 wurde das Spiel von den guten Schiedsrichtern abgepfiffen. Anschließend überreichte der Spielleiter der männlichen A-Jugend, Franz Thomas, unter viel Applaus und Jubel der Mannschaft den Meisterwimpel.
Spielfilm: 1:0, 8:3, 12:6, 17:8; 20:8, 28:11, 33:13, 34:16.
TVL AJm: Chr. Egger, Joh. Daumann, A. Gutbrod (7), Chr. Kinzler (3), J. Steur (2), M. Meindl (4), M. Frieß (12), P. Hein, M. Zimmer (4), J. Hitzler(2).



Bericht Herren I (BOL): TSV Aichach - TVL

(ms) Auf dem Papier eine klare Sache, so las sich das Auswärtsspiel vom TV Lauingen beim Tabellenzweiten TSV Aichach. Nach 12 Minuten stand es auch 9:5 für den Gastgeber und die Fronten schienen zu diesem Zeitpunkt geklärt. Doch der TVL hielt mit Kampfeswillen mehr als dagegen. Selbst Trainer Sandtner wunderte sich als Heimcoach Udo Mesch in Hälfte eins die Auszeit nahm, denn es stand plötzlich 12:12. Leider vergaben die Schwarz-Gelben in den letzten 5 Minuten von Durchgang eins drei Chancen und Aichach konnte sich bis zur Pause auf 16:13 absetzen. In Hälfte zwei dominierte die Heimmannschaft das Tempo und die 11 angereisten Lauinger Akteure konnten nur noch bis zur 45. Minute mithalten. Zu anstrengend war der körperlich überlegene TSV, der immer wieder durch ihren Spielmacher Gregor Triltsch zu Toren aus dem Rückraum kam. Lauingen kämpfte dennoch als das Spiel schon verloren war bis zur Erschöpfung. Teilweise stehend k.o. verließen geschlagene aber nicht enttäuschte Lauinger das Spielfeld. “Wir haben alles versucht und haben uns heute nichts vorzuwerfen. Aichach ist einfach eine Nummer zu groß für uns.” analysierte Co-Trainer Helmut Denk nach dem Spiel in der Kabine. Da die direkten Konkurrenten ebenfalls verloren haben bleibt dem TV Lauingen noch immer die Chance am letzten Spieltag kommenden Samstag gegen den SC Ichenhausen in eigener Halle den theoretischen Klassenerhalt zu schaffen. Einen wehmütigen Abschied feierte das Team nach dem Spiel. Kreisläufer Markus Hummer absolvierte das letzte Spiel seiner Karriere als Aktiver in Lauingens erster Mannschaft.
TVL Herren I: Schmid, Linder, Thomas (5), Gandenheimer (3), Hippeli (2), Wiedenmann (6), Brenndörfer (10/1), Hummel (1), Gutbrot (1), Mair J. (1), Maier (2).
Spielfilm: 4:2, 7:5, 9:8, 12:12, 16:13, 19:15, 23:15, 26:17: 28:20, 33:26, 36:28, 37:30.



Bericht Damen (BL): TVL - TSV Neu-Ulm

(Hö) Motiviert und mit der Unterstützung der beiden Trainer Peter Koch und Margit Natterer holte sich die Lauinger Damenmannschaft ihre letzten Zwei Punkte. Lauingens Damen ließen ihrem Gegner TSV Neu-Ulm schon von Anfang keine Chance das Spiel an sich zu reißen. Gekonnt durch den flüssigen Spielverlauf und zielgenaue Treffer hatte man bereits zur Halbzeit einen Spielstand von 15:8. Auch die Abwehr war zu loben und insbesondere, wie auch in den letzten zwei Spielen, Torhüterin Grguri Egzona. Der TVL startete auch hoch motiviert in die zweite Halbzeit und spielte souverän weiter. Jede Spielerin zeige im letzten Spiel der Saison nochmal was sie konnte und gab alles, so dass das Spiel 32:18 endete. Spielfilm:1:0, 4:2, 10:4, 15:8, 20:11, 26:12, 28:16, 32:18.
TVL Damen: Grguri, Sommer (4/2), Exner (1), Baur (1), Natterer V. (8/1), Kißmann, Hörger, Natterer F. (6), Kleiber (9/3), Marx (3).



Bericht Spieltag E2-Jugend in Lauingen

(VS) Zum Saisonabschluss hatte die Lauinger E 2-Jugend sowohl den TSV Wittislingen, als auch den TSV Dasing zu Gast. Verstärkt mit einigen Spielern und Spielerinnen der E 1 hatte der TVL beide Partien jederzeit im Griff. So gelang es gegen den TSV Wittislingen, wie so oft in dieser Saison den gefährlichsten Spieler nahezu vollständig durch eine klare Zuordnung in der Manndeckung aus dem Spiel zu nehmen. Die Begegnung konnte somit mit 12:6 gewonnen werden. Gegen den körperlich überlegenen TSV Dasing steigerten sich die Schwarz-Gelben in der Abwehr von Minute zu Minute, und hatte in der zweiten Halbzeit die gegnerischen Angreifer nahezu vollständig unter Kontrolle. Lediglich zwei Tore musste der TV Lauingen noch hinnehmen und gewann das letzte Spiel der Saison überlegen mit 14:7 Toren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.