Anzeige

Konzert des Albertus-Gymnasiums in der St. Martinskirche Lauingen

Wann? 28.05.2011 19:00 Uhr

Wo? Martinsmünster , Herzog-Georg-Straße, 89415 Lauingen (Donau) DEauf Karte anzeigen
Der Große Chor "Al Cantus" unterstützte Katharina Brandel bei ihrem Sopransolo "Laudate Dominum" von W.A.Mozart
 
Die Chorklasse 6c/6d überraschte mit französisch gesungenen Titeln aus dem Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu"
Lauingen (Donau): Martinsmünster | Als sich die Chorsängerinnen und -sänger in allen Gängen um die Besucher in der vollbesetzten St. Martinskirche gruppierten und den Kanon "Singing all together" intonierten, hatte ein viel applaudiertes Konzert eine großartigen Abschluss gefunden. Zuvor gab es solistischen Merkpunkte, die die Chordarbietungen angenehm auflockerten. Alles was sich im Albertus-Gymnasium sängerisch betätigt, war im Martinsmünster zur Stelle. Der gewaltige Kirchenraum wurde wohl wegen seiner tragenden Akustik ausgewählt und weil er den zahlreichen interessierten Gästen genügend Platz bot. Stadtpfarrer Lothar Hartmann freute sich über den regen Zuspruch und hob die Verbindung zwischen dem Lauinger Gymnasium und der St. Martinskirche hervor. Angetan war er von dem beherzten Auftreten seiner Ministrantinnen Anna-Lena Schneider und Franziska Seitz (9a), die einen treffsicheren Blues geschmeidig mit ihren Klarinetten darboten. Mit gebrochenen Akkorden und Doppelgriffen hinterlegte Agnes Kempfle (10a) die zarte Harfenmelodie, mit der ein Minnesänger Abschied von seinem Heimatland nahm. Einen gehobenen Anspruch erfüllte Katharina Hauf (Q11), die das Andante aus dem Hornkonzert von Franz Strauss, dem Vater von Richard Strauss, überaus tonschön und technisch gewandt zum Ausdruck brachte. Als jüngste der drei Gesangssolistinnen überzeugte Elena Bunk (10a) mit "Caro mio ben" von Giuseppe Giordani. Anrührend gelang Michaela Färber (Q12) das Lied der Maria Magdalena aus "Jesus Christ Superstar". Katharina Brandel (K13) wagte sich mit ihrem geschulten Sopran an W.A. Mozarts "Laudate Dominum", das sie mit etwas Tremolo aussagestark gestaltete, vom Chor wirksam unterstützt. Bei allen solistischen Gesangsdarbietungen und beim Hornkonzert war Klaus Nürnberger der zuverlässige Begleiter am E-Piano. Genauso wie er alle 18 Chorbeiträge vom Klavier aus lenkte und antrieb. Damit erreichte der Musiklehrer ein Höchstmaß an Sicherheit; er rhythmisierte und gab den Melodien festen Halt. Die Schüler aus der 5c/5d gefielen mit ihren neuen geistlichen Liedern und dem Kanon "Singen macht Spaß", den sie mit Bewegungen ausstatteten. Aus dem 2004 entstandenen Film "Die Kinder des Monsieur Mathieu" ("Les Choristes") brachte die Chorklasse 6c/6d zwei bekannte Titel, die sie auf französisch einstudiert hatten. Man spürte die chorischen Weiterentwicklung, die Mehrstimmigkeit zuließ. Doppelt so stark der Mittelstufenchor aus den 7. und 8. Klassen, die sehr engagiert ihre deutschen (" Wir machen uns auf den Weg") und englische Stücke ("Hail holy queen", "Love is all around you") vortrugen. Der Große Chor "Al Cantus" (60 Schüler) zeigte ein beachtliches Tonvolumen, das den den Titeln "Meine Zeit steht in deinen Händen" und "Wie ein Fest nach langer Trauer" mit obligater Querflöte und "Lenas Song" zu Gute kam und "In Majesty" gipfelte. Eine schöne Geste Nürnbergers war es, zwei Jugendlichen am E-Piano und am Key-Board "If my people" begleiten zu lassen. Freuen wir uns schon jetzt auf das nächste chorische Großereignis am 20./21. Juli: die "Carmina burana".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.