Anzeige

Stellt Euch mal vor, Deine Hütte brennt und keiner kommt………………………….

Gleich zum Jahreswechsel wurden die Frauen und Männer der Lauinger und Dillinger Feuerwehr aus der Feierlaune gerissen.
Durch ihren Einsatz zu einem Zeitpunkt, wenn andere die Korken knallen lassen haben sie einen größeren Schaden verhindert. Was wäre gewesen, wenn das Feuer auf eines der Nachbarhäuser übergegriffen hätte? Nicht vorstellbar! Wie auch in diesem Jahr öfter in den Medien bei Altstadtbränden zu sehen.
128 Einsätze: Absicherungen von Unfallstellen oder Veranstaltungen, Rettung und Bergung, Löschen von Bränden, beschäftigten die Frauen und Männer, egal zu welcher Tages- und Nachtzeit. Unabhängig von der Witterung verrichten sie ihren ehrenamtlichen Dienst. Hinzu kommen die zahlreichen Übungsstunden, Weiterbildungen oder Vorbereitungen zu den Leistungsprüfungen die erforderlich sind, um einsatzfähig zu sein.
Erfreulich ist es, das 12 junge Männer im vergangenen Jahr ihre Truppmanns Prüfung absolviert haben und somit ab sofort altersabhängig für die Einsätze zur Verfügung stehen. Ihnen gehört unser Respekt, alleine schon dafür, dass sie ihre Freizeit dafür verwenden.
Nicht zu vergessen sind die Familien und Angehörigen, die oft unerwartet z.B. bei Familienfeiern oder sonstigen Festivitäten auf ihren Mann, Partner, Vater verzichten müssen.
Ich wünsche den Mitgliedern und Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren Lauingen, Veitriedhausen und Frauenriedhausen sowie den Wehren der Nachbargemeinden und Nachbarstädten ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest, Ihnen und Ihren Familien ein glückliches und gesundes Jahr 2017,
bleiben Sie uns gewogen, wir brauchen Sie!
Ihr Feuerwehr Referent der Stadt Lauingen
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.