Anzeige

Kajaktour Teil 2

die erste der 3 Schleusen in Weißenfels
also nun von Weißenfels bis Merseburg. Wir wären gern noch weiter gefahren, aber die Schleuse in Merseburg hat in der Woche geschlossen. Eine Möglichkeit das Boot umzutragen gibt es auch nicht. Da es sich hier um eine Bundeswasserstraße handelt ist das richtig traurig. Braucht man sich nicht zu wunder wenn keine Schiffe fahren.
Allein in Weißenfels gibt es 3 Schleusen. Alle sind gut erhalten, wurden vom Land in den 90er Jahren repariert. Nach Weißenfels wird die Saale ruhig und beschaulich. Die Ufer sind noch recht ursprünglich. Tourismus finden nicht viel statt. Ist auch gut so. Hier haben wir auch viele Vögel gesehen. Dann Bad Dürrenberg ist schön anzusehen. ier gibt es viel Wassersport. Nach dem Schleusen ist der Blick auf den Borlachschacht frei. Leider ist das Gradierwerk von der Saale aus nicht zu sehen. Richtig Leuna/Merseburg wurde der Fluss begradigt und die Ufer befestigt. Langsam erobert sich die Natur das Ufer wieder zurück. In Merseburg kamen wir nicht weiter, leider. Wir sind dann an Land gegangen. Es waren wieder 2 schöne Tage. Empfehlenswert, denn auf dem Wasser kann man richtig gut entspannen.
1
2
4
2
3
3
2
4
3
1 4
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
63.372
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 21.08.2013 | 07:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.