Anzeige

Altes Handwerk in Laucha

Am 14.06.1892 bat der Tischler Max Wölbling um die Aufnahme in die Tischler- und Glaserinnung von Laucha. Darüber gibt es auch eine Urkunde.
Die damalige Werkstatt befand sich an verschiedenen Orten in Laucha. Die alte Werkstatt war in der Oberen Hauptstraße 22. Dort wirkten die Tischlermeister Adolph, Rolf und Jochen Wölbling. Letzterer baute im Gewerbegebiet Laucha eine neue, moderne Werkstatt. Hier werden Fenster, Türen, Tore, Möbel, Treppen, Kleinmöbel hergestellt und andere Kundenwünsche erfüllt ( Parkett, Laminat, Fliegengitter, Plissee.....).
In der alten Werkstatt stehen noch alle Maschinen.Diese wird zur Zeit aufgemöbelt, um am 9.9.2017 zum Tag des offenen Denkmals für Interessierte zu öffnen.
Das 125 jährige Bestehen der Tischlerei Wölbling wird im Freundeskreis am
21. 07.2017 gefeiert.( nicht öffentlich).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.