Anzeige

Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Laucha von 1551 e.V.

Die Schützen verfolgen aufmerksam den Rechenschaftsbericht.
Laucha an der Unstrut: Schützenhaus | Am vergangenen Sonnabend, dem 12.02.2011, trafen sich die Lauchaer Schützen
um 14 Uhr im Schützenhaus Laucha zu ihrer Mitgliederversammlung.
Versammlungsleiter Chris Ola begrüßte die Mitglieder und Bürgermeister Michael Bilstein als Gast zu dieser Veranstaltung. Von den 63 Mitgliedern des Vereins waren 37 anwesend, so dass die Versammlung beschlussfähig war.
Der Vorsitzende Manfred Goldacker ließ in seinem Rechenschaftsbericht die Höhepunkte des letzten Jahres Revue passieren und dankte den Mitgliedern für ihre aktive Mitarbeit und Teilnahme an den Vereinsaktivitäten. Schatzmeisterin Leonore Leffler berichtete über Einnahmen und Ausgaben und die finanzielle Situation des Vereins.
Bürgermeister Bilstein richtete ein Grußwort an die versammelten Mitglieder und dankte den Schützen für die Bereicherung des Vereinslebens der Stadt Laucha und für die aktive Mitwirkung bei vielen kommunalen Veranstaltungen.
Auf der Tagesordnung stand aber nicht nur der jährliche Rechenschaftsbericht des Vorsitzenden und der Kassenbericht der Schatzmeisterin. Nach dem Bericht der Revisionskommission und der Entlastung von Vorstand und Schatzmeisterin für die Arbeit im Vorjahr wurde lt. Satzung des Vereins der Vorstand nach 4 Jahren neu gewählt. Da wurde jedem bewusst, wie die Zeit vergeht.
Bis auf Lothar Leffler als 2. Schießleiter stellten sich alle Vorstandsmitglieder wieder zur Wahl. Von den zwei neuen Kandidaten Jens Pfeifer und Ralf Schlegel wurde der letztere als Nachfolgekandidat und neuer 2. Schießwart in den Vorstand gewählt.
Der Vorstand besteht also aus folgenden Mitgliedern:
1. Vorsitzender Manfred Goldacker
2. Vorsitzenden Bernd Hollburg
Schatzmeisterin Leonore Leffler
1. Schießwart Chris Ola
2. Schießwart (Beisitzer) Ralf Schlegel
Jugendleiter Thomas Hollburg
Damenleiterin Ingrid Goldacker
Schriftführerin Renate Thomas

In der Diskussion ging es um die Vorhaben der Schützen in diesem und im nächsten Jahr. 2012 feiert der Schützenverein sein 20jähriges Bestehen nach der Wiedergründung am 16. März 1992. Zu diesem Jubiläum soll eine neue Königskette angeschafft werden. Es wird über eine neue Standarde nachgedacht. Und es soll eine Festbroschüre gedruckt werden.
Dazu wurde im Anschluss mit den anwesenden Mitgliedern ein Gruppenfoto aufgenommen.
1
1
1
0

Weiterveröffentlichungen:

Naumburger Tageblatt | Erschienen am 16.02.2011
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.