Anzeige

"Vorsicht beim Tanken"

Langweid am Lech: Achsheim | Nach der Abwrackprämie heißt die neue Gefahr für viele
Young- und Oldtimer - E10.

Dieser zweite Anlauf, das Benzin auf den Markt zu bringen, erfolgte recht unspektakulär.
Das heißt jetzt für viele Besitzer, die sich nicht von ihren alten Fahrzeugen trennen wollten sowie für sehr viele Oldtimerbesitzer:

“Vorsicht beim Tanken” !

Denn bei der neuen Benzinsorte - Normal E10, Super E10 und Super plus E10 sind bis zu 10 % Ethanol enthalten und dieses Ethanol ist für einige Metalle und Kunststoffe sehr schädlich.
Auch das jetzt verkaufte Benzin in dem 5 % Ethanol enthalten ist, bereitet u. U. jetzt schon Probleme.

Bereits eine einmalige Fehlbetankung mit E10 kann z.B. Aluminiumbauteile beschädigen und Dichtungen sowie Benzinschläuche angreifen.

Ebenso kann der erhöhte Anteil an Ethanol den Benzinzerfall erhöhen, was bei Oldtimern, die manchmal doch länger Zeit stehen, echte Probleme bereiten.
Außerdem verbrennt E5 effektiver als der neue Kraftstoff. Beim Betrieb mit E10 muss mit einer Erhöhung des Spritverbrauchs um bis zu drei Prozent gerechnet werden.

Die Ölkonzerne machen auch kein Geheimiss daraus, dass der Bestandsschutz für E5 Benzin nicht über 2014 hinausgehen wird.

Der höhere Preis des E10 Benzins wird auch wieder der Verbraucher tragen, wenn der normale E5 Benzinpreis angehoben wird, um das teuere E10 zu subventionieren und unter die Leute zu bringen.

Ach übrigens:
Roller, Mofas oder auch die Millionen von Rasenmähern sind überhaupt nicht berücksichtigt worden.
Die Anbauflächen, die für die Pflanzen zur Ethanolgewinnung benötigt werden, sind “natürlich auch vorhanden” - also weg mit der Nahrungsgewinnung.
0
5 Kommentare
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 06.01.2011 | 21:19  
5.403
Johanna M. aus Stemwede | 07.01.2011 | 00:01  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 07.01.2011 | 16:50  
4.165
Hans Gai aus Langweid am Lech | 07.01.2011 | 21:29  
59.223
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 08.01.2011 | 02:11  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.