Anzeige

Großer Andrang bei der Langweider Jugendfeuerwehr!

Die Verantwortlichen der Langweider Jugendfeuerwehr. Jugendwart Thomas Hörmann (von links), Carina Kopold, Jugendwart Simon Strempfl, Tabea Everett, Lukas Weißhaupt, Paul Strempfl, Moritz Kratz und Jugendwart Dominik Greppmeier.
 
Die bisherige Jugend 1 wird in die aktive Wehr überführt: Jugendwart Thomas Hörmann (von links) Kaan Moustafa, Franziska Machold, Simon Strempfl, Markus Hochhuber, Manuel Faulhaber, Andrea Steigleder, Matthias Blaschke, Sandra Hasmüller und Jugendwart Dominik Greppmeier.

Die Jugendfeuerwehr der Freiwilligen Feuerwehr Langweid startet mit 40 eifrigen Jugendlichen in das neue Ausbildungsjahr. Neben dem großartigen Zulauf im Jugendbereich freute sich Kommandant Markus Kopold natürlich über die acht jungen Nachwuchskräfte, die nunmehr die aktive Wehr verstärken. Die Jugendversammlung gab Einblick in die zahlreichen Aktivitäten des letzten Jahres, es wurden aber auch die Weichen für das laufende Übungsjahr gestellt. Tabea Everett bekleidet weiterhin die Funktion der Jugendsprecherin.

Umfangreiche Aktivitäten dokumentierten die Jugendsprecher Tabea Everett und Andreas Kopold im vergangenen Übungsjahr 2016. Bei der Jugend 1 bildeten die Modulare Truppausbildung und eine 24-Stunden-Übung die Schwerpunkte. Die Jugend 2 legte die Prüfung zur Jugendflamme ab und durchlief bereits den ersten Teil der Modularen Truppausbildung. Aber auch der schwäbische Jugendleistungswettbewerb und der Wissenstest standen auf dem vielfältigen Programm. Ab November 2016 wurde es turbulent im Langweider Gerätehaus. Die neu aufgestellte Jugend 3 startete mit der Rekordzahl von 24 Jugendlichen in den Ausbildungsbetrieb. Die Kopfzahl der Jugendfeuerwehr hatte sich dadurch verdoppelt und umfasste neben den 30 Jungen auch 18 Mädchen. Neben dem Ausbildungsbetrieb haben sich die Jugendlichen zahlreich beim Bau des Faschingswagens, bei den Altpapiersammlungen und bei der Organisation der Brandlöschparty beteiligt. Aber auch die gemeinsamen Freizeitaktivitäten werden gerne wahrgenommen. Höhepunkt war dabei sicherlich das Hütten-Wochenende im Tiroler Söll. Auch Kommandant Markus Kopold zeigte sich beeindruckt von dem enormen Pensum, das die Jugendlichen im letzten Jahr absolviert haben. „Alle Achtung für euren Eifer bei der Feuerwehrausbildung, macht weiter so“, motivierte er den Feuerwehrnachwuchs. Besonders freute er sich auch über die großartige Mitarbeit der Jugendfeuerwehr bei allen Vereinsaktivitäten.

Turnusgemäß waren auch die Leitungsfunktionen innerhalb der Jugendfeuerwehr neu zu besetzen. Neben Tabea Everett als erste Jugendsprecherin wurde Lukas Weißhaupt als stellvertretender Jugendsprecher gewählt. Das Amt des Kassenwarts füllt weiterhin Moritz Kratz aus und Paul Strempfl und Carina Kopold fungieren als Kassenprüfer. Beachtlich ist auch die von allen Jugendlichen bestätigte Gebührenordnung. So ziehen beispielsweise unentschuldigtes Fehlen bei Übungen aber auch eine Handynutzung im Ausbildungsbetrieb empfindliche finanzielle Strafen nach sich. Als Jugendwarte zeichnen für die Ausbildung im laufenden Jahr weiterhin Thomas Hörmann und Dominik Greppmeier und der erst kürzlich neu ins Amt berufene Simon Strempfl verantwortlich.

Abschied nehmen von der Jugendfeuerwehr hieß es dann für die acht Mitglieder der Jugend 1. „Ich bin stolz darauf, acht gut ausgebildete junge Feuerwehrleute an die aktive Wehr übergeben zu dürfen“, verkündete Jugendwart Thomas Hörmann. Mit etwas Wehmut blickten diese auf die Erinnerungen und Highlights ihrer sechsjährigen Ausbildung bei der Jugendfeuerwehr bebildert zurück. Der Bogen zog sich beginnend mit dem bereits ersetzten Löschgruppenfahrzeug LF 8, mehreren 24-Stunden-Übungen, geselligen Ausflügen, die Cold-Water-Challenge bis hin zu den Erlebnissen bei sportlichen Veranstaltungen. „Danke für die geile Zeit“, lautete die Zusammenfassung mit großem Dank an die betreuenden Jugendwarte. (art)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.