Anzeige

Magen rumort? Gute Tipps gegen Flatulenzen

Flatulenzen? Mit diesen wertvollen Tipps können sie das Essen wieder genießen (Foto: djd/tetesept) (Foto: tetesept / djd)
Oberbauchschmerzen, Magenkrämpfe, Flatulenzen (bekannter unter dem Namen Blähungen), Übelkeit, Völlegefühl, Darmkrämpfe oder Blähungen mit Durchfall? Gründe dafür können zum Beispiel Nikotin, fettes Essen, zu stark gewürzte Speisen, Alkohol, Stress, Trauer oder Angst sein. Nun folgen ein paar gute Tipps gegen Flatulenzen, die auf den Magen schlagen:

Tipps gegen Flatulenzen:

Damit es gar nicht erst zu Blähungen kommt, empfehlen Gesundheitsexperten laut DJD, auf eine ausgewogene Ernährung zu achten und Kohl, Zwiebeln oder unreifes Obst zu meiden. Außerdem sollte man sich beim Essen Zeit nehmen und jeden Bissen gründlich kauen. Zudem sollten Stress und Ärger vermieden werden. Bei Anspannung wirken autogenes Training oder Yoga ausgleichend und können so Verdauungsproblemen vorbeugen.

Bei leichten Beschwerden ohne Fieber, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall kann es helfen, eine Wärmflasche auf den Bauch zu legen und eine Tasse Kamillen- oder Pfefferminztee oder ein Glas warme Milch zu trinken. Unterwegs können jedoch auch Magentropfen aus Kümmel, Pfefferminzblättern und Wermutkraut Abhilfe schaffen. Sie beruhigen den empfindlichen Magen-Darm-Trakt, lassen Krämpfe abklingen und fördern die Produktion der Magensäfte, wodurch die Verdauung unterstützt wird.

Lest hier auf myheimat noch mehr Gesundheitstipps:

Brennesseln für Feinschmecker
Wie bleibe ich im Winter fit und gesund?
Gesundheitstipps gegen Erkältung
Weitere Gesundheitstipps auf myheimat
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.