Weiblicher Fan wollte Keanu Reeves ausbeuten!

Keanu Reeves / Bang Showbiz (Foto: Bang Showbiz)
Im Jahr 2009 hat ein weiblicher Fan von Keanu Reeves, dem Schauspieler aus "Constantine", beschuldigt, Vater von mindestens einem ihrer vier erwachsenen Kinder zu sein. Die Kanadierin Karen Sala behauptete, dass Keanu Reeves sie in Hypnose versetzt und anschließend als ihr Ehemann ausgegeben habe, um sie zu schwängern. Reeves beharrte aber die ganze Zeit darauf diese Frau niemals vorher getroffen zu haben.

Der 46 Jahre alte Hollywood-Star wurde anschließend darauf hingewiesen einen DNA-Test zu machen. Das Ergebnis überraschte nicht, der Vaterschaftstest war negativ.

Was wollte Karen Sala dann mit dieser von vornherein zum Scheitern verurteilten Aktion bezwecken, wenn sie doch ein so großer Keanu Fan sei?

Die Antwort ist klar. Der Fan wollte den Schauspieler ausbeuten! Hätte sie das Gerichtsverfahren gewonnen, hätte sie den Star auf Unterhalt für ihre Kinder verklagt. Dabei klagte sie vor Gericht auf 150.000 Dollar im Monat, rückwirkend bis zum Juni 1988. Zusätzlich verlangte sie weitere drei Millionen Dollar monatlich als Ehegattenunterhalt.

Für Keanu Reeves war es laut seiner Aussage eine schreckliche Erfahrung so von seinen geliebten Fans ausgebeutet zu werden. Er sagte gegenüber dem "UsMagazine.com": "Mich zu beschuldigen, Vater ihrer Kinder zu sein, ist unglaublich. Ich musste vors Gericht, es war schrecklich. Und ich habe es nicht getan, ich bin nicht der Vater."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.