Anzeige

Stiefbruder von Prinzessin Mette-Marit beim Massaker in Norwegen getötet!

Wie nun bekannt geworden ist, wurde der Stiefbruder von Prinzessin Mette-Marit beim Massaker in Norwegen getötet. Die Zeitung "Dagbladet" berichtete am Montagmorgen in ihrer Online-Ausgabe, dass man den Stiefbruder der norwegischen Prinzessin Mette-Marit unter den Opfern beim Massaker auf der Insel Utøya gefunden habe. Auch der Vater des Jungen, ein 51-jähriger Polizist wurde erschossen, als er versuchte seinen zehnjährigen Sohn während dem Massaker in Oslo zu schützen, wie www.greenpeace-magazin.de berichtete.

Ein Hofsprecherin von Norwegen gab der Nachrichtenagentur NTB die Auskunft, dass die Prinzessin um ihren verstorbenen Stiefbruder und ihren Stiefvater trauere und ihre Gedanken bei allen Opfern des Norwegen Massakers seien. Ihr Stiefvater hielt sich privat im Sommerlager der sozialdemokratischen Jugendenorganisation "AUF", wo das Massaker stattfand, auf. Noch nicht geklärt ist, welche Rolle der ermordete Stiefvater der Prinzessin auf der Veranstaltung spielte. Unklar blieb dabei nämlich ob er als Wachmann oder Veranstalter des Sommerlagers agierte.

Lest hier auf myheimat noch mehr über das Massaker in Oslo:

Hier findet ihr einen Bericht über den Ablauf des Massakers
Hier könnt ihr etwas über die Aussagen des kaltblütigen Killers lesen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.