Anzeige

Bundesärztekammer warnt vor Hysterie durch den EHEC- Virus

Aka / pixelio.de (Foto: Aka / pixelio.de)
Trotz einer ansteigenden Menge an Fällen von EHEC-Infizierten warnt Vizepräsident der Bundesärztekammer Frank-Ulrich Montgomery vor einer Hysterie durch den EHEC-Virus. Es handle sich zwar um einen potenziell lebensgefährlichen Erreger, doch er warne trotzdem vor unkontrollierter Panikmache.

Montgomery ist der Meinung, dass die Situation durchaus beherschbar sei wenn Regeln bezüglich gründlicher Hygienemaßnahmen zum Schutz vor EHEC, wie beispielsweise das Waschen der Hände und der vorläufige Verzicht auf bestimmtes Gemüse wie Tomaten, Gurken und Salat.

Im Norden Deutschlands ist die Lage betreffend des EHEC-Erregers weiterhin nicht unter Kontrolle und die Ärzte sind sich dass es noch mehr Todesfälle aufgrund von EHEC-Infektionen in Deutschland geben wird!

Was denkt ihr über das EHEC-Bakterium?
Glaubt ihr, dass das Thema EHEC in Deutschland nur wieder Panikmache wie bei der Schweinegrippe ist?


Lest auf myheimat noch mehr über den EHEC-Virus:

Übersicht zu allen Beiträge über den EHEC-Virus
Verdachtsfälle des EHEC-Virus in Augsburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.