Anzeige

Radio Schwabmünchen - der neue Lokalsender.......top oder flop?

..eigener Antennenturm - nicht der von Radio SMÜ :-))
...heute morgen hatte ich die Nachricht erhalten dass es in Schwabmünchen einen neuen, lokalen Radiosender mit dem Namen "Radio Schwabmünchen" geben soll.
Nachdem keine Frequenzangaben gemacht wurden, befragte ich gleich mal die beliebte Suchmaschine. Und - siehe da - tatsächlich! Die Weltstadt Schwabmünchen hat wirklich einen eigenen Radiosender.......mit einer eigenen Homepage :-)
Dort kann man sich entsprechend über den Radiosender informieren - sich Fotos vom dort beschäftigten Team anschauen - und gleich mit einem Klick in die "Onlinesendung" einschalten.

Der "Sender" selbst - nun - ich möchte es den Hörern und Betrachtern der Homepage selbst überlassen zu beurteilen wie ihnen das Konzept gefällt - und auch der persönliche Musik- und Gestaltungsgeschmack ist ja bekanntlich sehr unterschiedlich. Ich finde die Idee prinzipiell nicht schlecht dass man einen lokalen Sender betreibt um die interessierten Hörer aus der Gegend zu informieren und zu entertainen. Es wird unter anderem auf lokale Ereignisse und Veranstaltungen hingewiesen - genau das sollte ein regionaler Sender auch tun....

Ein Punkt ist mir jedoch etwas "aufgestoßen" - hat mich eher auch ein bißchen belustigt....
Das Konzept des Senders ist ja, die "lokale" Bevölkerung mit Informationen zu versorgen. Unter anderem kann man bei dem Sender anrufen und "Blitzer" melden, um die zu schnellen Autofahrer vor solchen Kontrollen zu warnen.......

AAAAAABER......

....da der "Radiosender" leider nur im Internet hörbar und nirgendwo über eine terrestrische Frequenz zu empfangen ist......wie soll denn der geneigte Autofahrer die Blitzerwarnungen überhaupt mitbekommen? Sicherlich kann man via Smartphone auch unterwegs Radio hören - aber haben denn so viele mobile Bürger derartige Handyverträge um jeden Tag ausgiebig Onlineradio hören zu können ohne nach drei Tagen bereits kein Onlinevolumen mehr zur Verfügung zu haben? Unter anderem werden nicht nur die Blitzwarnungen, sondern auch die restlichen lokalen Informationen nicht an die Autofahrer oder "normalen" Radiohörer gelangen.

Nichts gegen Onlineradio - man hat die Möglichkeit, weltweit Radiosender zuhause ohne großen Aufwand hören zu können. Es ist schon eine tolle Sache wenn man mal schnell einen Musiksender aus New York, eine Infosendung aus Italien oder einen Bericht eines Schweizer Senders hören kann was mit herkömmlichem "Antennenradio" nicht funktionieren würde. Aber - ein lokaler Sender, der damit wirbt, Informationen und sonstiges an den Bürger bringen zu wollen - nun - der sollte doch mindestens im UKW-Rundfunkband oder aber im DAB+-Bereich zu empfangen sein. Somit erreicht man die Leute über die eingebauten UKW-Radio-Apps in den Handies, über portable Radios auf den Campingplätzen, im Garten, im Freibad, auf der Terrasse, in den Autos....und auch in den Gegenden in denen das Internet so lahm ist dass sich radiohören eher als Qual herausstellt......

Wie auch immer - Schwabmünchen hat nun einen eigenen "Radiosender" über den sich das Städtchen sicherlich freuen kann......und sowas hat ja auch nicht jedes "Kaff" :-)))

Hier die Senderhomepage
http://www.radio-schwabmuenchen.de/
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
5 Kommentare
44.889
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 07.04.2017 | 11:29  
7.635
Mike Zehrfeld aus Langerringen | 07.04.2017 | 16:59  
44.889
Constanze Seemann aus Bad Münder am Deister | 07.04.2017 | 20:36  
17.884
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 08.04.2017 | 19:01  
6
Andreas Winkler aus Schwabmünchen | 26.04.2017 | 02:59  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.