Anzeige

Schulenburgs neue Könige 2017 stehen fest

Könige und Platzierte: v. l. Jasmin Katz, Matthias Bruns, Daniela Eggert-Pfannkuchen, Daniel Nägler, Willi Möller, Petra Nägler
Langenhagen: SSV Schulenburg |

Letzter Schütze rollt das Feld auf

Der 1. Mai gilt als einer der wichtigsten Termine im schulenburger Schützenkalender. An dem Tag findet stets das Schießen um Königswürden und Pokale statt.

Bei sonnigem Wetter herrschte seit 10 Uhr reger Betrieb auf dem KK-Stand. Ab 16 Uhr war zwar Meldeschluss, aber die Schießleitung drückte ein Auge zu und gewährte Daniel Nägler ein akademisches Viertelstündchen. Er hatte späteres Erscheinen schon angekündigt. Pech für Willi Möller, denn mit 30 möglichen Ringen führte er bereits seit dem Morgen allein das Feld der Königsanwärter an. Interessant daran war jedoch, dass gute Geheimhaltung gegriffen hatte. Die meisten richteten sich schon auf lange Stechen der vielen 28er- Schützen ein. Als Matthias Bruns kurz vor offiziellem Schießende mit 29 Ringen vom Stand kam, sah man in ihm nun den neuen König. Aber keiner hatte Daniel Nägler auf der Rechnung. Als letzter Schütze rollte er das Feld von hinten auf und qualifizierte sich mit ebenfalls drei Zehnen für das Stechen. Hier besiegte er gleich im ersten Durchgang seinen Kontrahenten und verwies Willi Möller sowie Matthias Bruns auf die Plätze zwei und drei.

Bei den Damen ging der Königstitel schon mit ungewohnten 28 Ringen weg. Nur zwei Schützinnen erreichten das Ergebnis und machten im Stechen die Sache unter sich aus. Neue Königin wurde Daniela Eggert-Pfannkuchen vor Petra Nägler. Im Stechen um Platz drei kam noch einmal Spannung auf. Mit einem guten Satz wahrte Jasmin Katz ihre Chance und setzte sich klar durch.

Zusätzlich wurde um die Gemeindekette gekämpft. Alle genannten Wettbewerbe trug man auf der 50m- Bahn aus. Sieger wurde Matthias Bruns, der als Einziger die volle Ringzahl von 30 schaffte. Ihm folgten Frank Auf dem Berge und Nochjugendkönig Lars Döpke, der erstmals bei den Erwachsenen mitmischen durfte.

Mit dem 100m- Gewehr glückte Lars wahrlich der goldene Schuss um den Goldpokal, denn hier zählt der beste Teiler. Zweiter wurde Fritz Döpke. Den dritten Platz schaffte die noch amtierende Königin Elke Söchtig.

Ebenfalls auf 100m wurde der Schremmer-Pokal ermittelt. Holmar Kleinloff, Daniel Nägler und Wolfgang Nägler belegten in dieser Reihenfolge die vorderen Ränge. Bei je voller Ringzahl musste der beste Schuss als Teiler die Entscheidung bringen.

Alle Ehrungen werden auf dem Kommers des Sommerfestes vom 28. – 30. Juli 2017 vorgenommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.