Anzeige

MTV „Dankeschön-Frühschoppen“ Der Vorstand bedankt sich bei allen, die den Verein unterstützen.

Eine rote Rose zur Begrüßung für jede Dame und ein Glas Sekt oder Orangensaft für jeden Gast.
  „Der MTV Dankeschön-Frühschoppen ist in unserer Region eine einmalig tolle Veranstaltung“, so war es in der Rede von Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer zu hören. „Die durchweg engagierte Vereinsarbeit, einschließlich der Einbindung von Sponsoren und Werbepartner, kommt nicht nur dem Verein selbst, sondern auch den Orten und der Stadt zugute“, führte Heuer weiter aus. Dass der Bau einer Sporthalle im Westen der Stadt dringend nötig ist, wird beim Rat der Stadt und den/der Ortsbürgermeister/in jetzt ernsthaft thematisiert. Mit dieser Notwendigkeit steht der MTV Vorsitzende Roggendorf der bei Stadtverwaltung und den Ortsräten „stets auf der Matte“. „Mit seiner positiven Penetranz erreicht er einiges“, bemerkte Heuer schmunzelnd.
„Die Dankeschön-Kultur beim MTV besitzt einen hohen Stellenwert und wird von uns aktiv gelebt“, sagt Roggendorf in seiner Rede. Mit diesem Festakt hat der Verein ein Forum geschaffen, um einmal jährlich allen persönlich „Danke“ sagen zu können. Eingeladen waren die ehrenamtlich tätigen Mitglieder, Schiedsrichter, Sponsoren und Werbepartner, Freunde des Vereins, politische Repräsentanten der Stadt, sowie der Stadtteile Engelbostel und Schulenburg, Repräsentanten befreundeter Vereine und Organisationen und die Vertreter der Presse. Roggendorf stellte jeden zu diesem Kreis gehörenden namentlich vor und erläuterte, in welcher Art und Weise sie sich für den Verein einsetzen. „Ausdrücklich bedanke ich mich auch bei den Ehepartnern, die das Vereinsengagement erst möglich machen und unterstützen“, meint Roggendorf. „Wir leben von Freiwilligen, die ihre Freizeit und Arbeitskraft dem Verein schenken und von Sponsoren, die uns wohl gesonnen sind. Ohne sie kann kein Verein existieren. Alle zusammen sind wir ein starkes Team und können uns aufeinander verlassen, ob junge oder erfahrene Sportler, unabhängig von der Herkunft.
Anschließend folgten die Ehrungen für besonders langjährig engagierte Personen:
Lothar Zboron
Seit 10 Jahren leitet Lothar die Abteilung Wandern. Nachdem Helmut Kleinholz sein Amt niedergelegt hatte, sprang er sofort ein. Auch vorher schon hatte er viele Wanderungen begleitet und mitorganisiert. Durch sein planerisches Geschick und seiner großen Umsicht ist er prädestiniert für dieses Amt. Auch die wöchentlich angebotenen Radwanderungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Eine Anzahl wanderlustiger Menschen bindet er das schöne Hobby.
Regina Reimers-Schlichte.
Als vor 10 Jahren die Position des Jugendleiters in der Tennisabteilung vakant wurde, sprang sie sofort in die Bresche. Und es wurde eine Erfolgsgeschichte ohne Gleichen. Die Tennisabteilung hat durch ihr Wirken so viele Jugendmannschaften zum Spielbetrieb angemeldet, wie nie zuvor. Mit viel Liebe und Einfühlungsvermögen bringt sie Kindern als lizensierte Trainerin das Tennisspielen bei. Auch ihre Tennis-AG´s in der Grundschule Engelbostel und mit den Kindergärten sorgen für einen ungebremsten Nachwuchsboom. Das alles neben ihrem Hauptjob, als stellv. Vorsitzende im Verein, bei dem sie den gesamten Sportbetrieb einschl. Kursenorganisiert und leitet. Alle weiteren Hilfeleistungen aufzuzählen, würde hier den Rahmen sprengen.
Andreas Fox
Die vielseitigen Werbemaßnahmen der Firma Andreas Fox GmbH, Bedachungen und Bauklempnerei sind für den MTV von großem Nutzen. Die Firma Fox ist mehrfach präsent: Mit einem Schild an der Werbewand „Partner des Sports“, mit einem Inserat in den Vereinsnachrichten, mit Bandenwerbung am Rande des A-Platzes, auf der Homepage, auf dem Spielankündigungsplakat und mit einer Werbeaufschrift auf dem Vereinsbus. Bei Vereins-Veranstaltungen beteiligt sich Andreas Fox mit verschieden Aktionen, wie Nägel in Balken schlagen, Fahrt auf der Hebebühne und mehr. Andreas Fox ist ein Freund des Vereins, das steht fest!
Weitere Würdigungen gab es für Helmut Kleinholz ( 10 Jahre Abteilungsleiter Wandern ), Joachim Ulrich ( 10 Jahre stellv. Abteilungsleiter Pétanque ) und Daniel Köster ( 8 Jahre stellv. Abteilungsleiter Tischtennis ). Als älteste Mitglieder des Vereins waren Renate Moorhoff und Gerhard Petermöller speziell eingeladen worden.
Nach dem offiziellen Teil wartete ein kulinarischer Leckerbissen am Buffet der Gastwirtschaft zur Post auf die Gäste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.